Pressemitteilung

L 374, Teilinstandsetzung der Neckarbrücke bei Reutlingen – Mittelstadt von Montag, 15. April bis voraussichtlich Freitag, 07. Juni 2019

Ab Montag, 15. April 2019 bis voraussichtlich Freitag, 07. Juni 2019, wird die Neckarbrücke bei Reutlingen-Mittelstadt im Zuge der L 374 teilweise instandgesetzt. Die Brücke weist Schäden an den Übergangskonstruktionen, der Kappenbeschichtung und dem Vogeleinflugschutz unter dem Überbau auf, die durch Umwelteinflüsse und den Verkehr hervorgerufen wurden. Die Instandsetzung dient dem dauerhaften Erhalt der Brücke und der Verkehrssicherheit. Die Kosten der Baumaßnahme belaufen sich insgesamt auf rund 190.000 Euro, die vom Land Baden-Württemberg getragen werden.

Während der Arbeiten wird die Brücke voll gesperrt. Dies betrifft auch den Fußgänger- und Radverkehr. Der Kfz-Verkehr wird über Reicheneck - Rommelsbach - Oferdingen - Pliezhausen sowie über Neckartenzlingen – Bempflingen – Riederich und umgekehrt geleitet.

Ebenfalls von der Vollsperrung betroffen ist der Neckartalradweg. Die Radfahrer werden ab Neckartenzlingen über die Straße „In der Steige“ nach Mittelstadt umgeleitet. Dort schließt der Radweg wieder an den bestehenden Neckartalradweg an.

Für die betroffenen ÖPNV-Linien werden Ersatzhaltestellen eingerichtet. Hierüber informieren die Betreiber der betroffenen Linien.

Das Regierungspräsidium bittet die Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis, da Behinderungen und Erschwernisse während dieser Zeit nicht auszuschließen sind.

Informationen zu den Sperrungen und zur Umleitung können jeweils aktuell im täglich aktualisierten Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de​ abgerufen werden.

Hinweis für die Redaktionen:
Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dirk Abel, Pressesprecher, Tel.: 07071/757-3005, gerne zur Verfügung.​​

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Dirk Abel
Pressesprecher
Katrin Rochner
Pressesprecherin
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien