Pressemitteilung

L 382 / L 385, Fahrbahndeckenerneuerung im Burladinger Ortsteil Stetten unter Holstein

​Das Regierungspräsidium Tübingen und die Stadt Burladingen erneuern seit dem 15. Juli 2019 die Ortsdurchfahrt von Stetten unter Holstein. In der rund einen Kilometer langen Ortsdurchfahrt findet eine Erneuerung des Fahrbahnbelags statt. Im Zuge dieser Gemeinschaftsmaßnahme saniert die Stadt Burladingen außerdem in großen Teilbereichen der Ortsdurchfahrt die Gehwege und Bordsteine sowie die Straßenbeleuchtung.

Die Arbeiten an der Burladinger Straße im derzeit gesperrten zweiten Bauabschnitt zwischen der Einmündung der Hörschwagerstraße bis zur Vogtgasse sind nun fertiggestellt. Der Abschnitt wird am Donnerstag, 28. November 2019 im Laufe des Spätnachmittags für den Verkehr freigeben.

Aufgrund der fortgeschrittenen Jahreszeit wird auf eine Fortführung der Gesamtmaßnahme in 2019 verzichtet. Die gesamte Ortsdurchfahrt wird daher über die Wintermonate für den Verkehr freigegeben.

Die Arbeiten im dritten und letzten Bauabschnitt, der von der Einmündung der Melchingerstraße bis zum Ortsausgang in Richtung Erpfingen reicht, werden dann voraussichtlich Anfang des Frühjahrs 2020 beginnen.

Für die Fertigstellung dieses letzten Bauabschnitts und damit der Gesamtmaßnahme ist eine Bauzeit von sechs Wochen veranschlagt. Das Regierungspräsidium wird im nächsten Jahr rechtzeitig über den Beginn der Arbeiten informieren.

Das Regierungspräsidium bedankt sich bei allen von der Baumaßnahme betroffenen Anliegern des Ortsteils Stetten unter Holstein, der Stadt Burladingen und den Verkehrsteilnehmern für die Geduld und die Kooperation.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 843.000 Euro. Hiervon trägt das Land 406.000 Euro und die Stadt Burladingen 437.000 Euro.

Informationen zu den Sperrungen und zur Umleitung können jeweils aktuell im täglich aktualisierten Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de abgerufen werden.

Hinweis für die Redaktionen
Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dirk Abel, Pressesprecher, Tel.: 07071/757-3005, gerne zur Verfügung.

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Dirk Abel
Pressesprecher
Katrin Rochner, Pressesprecherin
Katrin Rochner
Pressesprecherin
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien