Pressemitteilung

L 415, Rosenfeld - Rodungs- und Zaunbauarbeiten an Stützmauern

Beginn der Arbeiten am 10. Februar 2022.

Blick auf die grün bewachsenen Stützmauern unterhalb von Rosenfeld; im Hintergrund einige Gebäude von Rosenfeld

Stützmauern unterhalb von Rosenfeld im Zuge der L 415

Ab Donnerstag, 10. Februar 2022 lässt das Regierungspräsidium Tübingen Rodungs- und Zaunbauarbeiten im Verlauf der L 415, Balinger Straße, von Geislingen kommend unmittelbar vor dem Ortseingang von Rosenfeld durchführen. Günstige Witterungsverhältnisse vorausgesetzt, sind die Arbeiten Anfang März 2022 abgeschlossen.

Zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit werden auf den Stützmauern die bestehenden maroden Geländer und Zäune ersetzt sowie fehlende Zäune neu hergestellt. Die dafür notwendigen Rodungs- und Grünschnittarbeiten finden unmittelbar vor den eigentlichen Arbeiten statt.

Während der Arbeiten ist die L 415 vor Rosenfeld im jeweiligen Bauabschnitt halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird mit einer Ampel geregelt.

Das Regierungspräsidium bittet die Verkehrsteilnehmer für die im Zusammenhang mit der Maßnahme entstehenden Behinderungen um Verständnis. Informationen zu den Sperrungen und zur Umleitung können im Internet unter www.Verkehrsinfo-BW.de/Baustellen abgerufen werden.

Hinweis für die Redaktionen:

Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Frau Katrin Rochner, Pressesprecherin, Tel.: 07071/757-3131, gerne zur Verfügung.

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Dirk Abel
Pressesprecher
Katrin Rochner
Pressesprecherin
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien