Pressemitteilung

L195, Bau eines Radweges zwischen Owingen und Herdwangen

Radfahrer befahren einen Übergang von der Straße auf einen kombinierten Rad- und Fussweg

Symbolbild Radweg

Vollsperrung der L 195 ab Montag, 25. April 2022.

Am 4. April 2022 haben die Bauarbeiten am neuen Radweg zwischen Owingen-Hedertsweiler und Herdwangen-Vorstadt begonnen. In den vergangenen Wochen wurden auf den Flächen des zukünftigen Radweges der Oberboden abgetragen und vorhandene Leitungen im Baubereich des Radweges freigelegt.

Für den Bau des Radweges wird ein Teil der Fahrbahn der L 195 verlegt. Die Arbeiten an der Fahrbahn und die damit verbundene Vollsperrung beginnen ab Montag, 25. April 2022.

Umleitung

Während der Vollsperrung ist die Einrichtung einer Umleitung in beiden Richtungen ab Aach-Linz über die L 194 – Kalkofen – Mahlspüren im Tal und die L 205 – Billafingen nach Owingen vorgesehen. Der lokale Verkehr wird ab Herdwangen über die K 8268/K 6176 nach Kalkofen geleitet. Der Linien- und Schulbusverkehr wird über die K 7774/K 8230 Billafingen – Waldsteig – Herdwangen geführt.

Die Vollsperrung wird, günstige Witterungsverhältnissen vorausgesetzt, für voraussichtlich fünf Wochen erforderlich sein.

Sobald die Arbeiten an der L 195 fertiggestellt sind, wird die Sperrung aufgehoben. Für die weiteren nachfolgenden Arbeiten am Radweg wird nur noch punktuell in den Verkehr eingegriffen. Die Fertigstellung des Radweges ist für Mitte Juli vorgesehen.

Das Regierungspräsidium Tübingen bittet die Anlieger und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die im Zusammenhang mit der Maßnahme entstehenden Beeinträchtigungen.

Kosten

Die Gesamtkosten dieser Baumaßnahme belaufen sich auf rund eine Million Euro und werden durch das Land Baden-Württemberg getragen.

Hinweis für die Redaktionen:

Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Frau Katrin Rochner, Pressesprecherin, Telefon: 07071/757-3131, gerne zur Verfügung.

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Dirk Abel
Pressesprecher
Katrin Rochner
Pressesprecherin
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien