Pressemitteilung

Landesbetrieb Gewässer plant Aktivierung der „Alten Rot“ in Berkheim-Eichenberg

Der Landesbetrieb Gewässer beim Regierungspräsidium Tübingen plant, den ökologischen Zustand der Rot zu verbessern.

​Der Landesbetrieb Gewässer beim Regierungspräsidium Tübingen plant, den ökologischen Zustand der Rot zu verbessern. Die Rot soll hierfür aus ihrem jetzigen Gewässerbett in den ehemaligen Flusslauf zwischen Zell und Eichenberg verlegt werden. Das Gewässerbett soll natürlich und strukturreich gestaltet werden. Dadurch können neue und vielfältige Lebensräume für Tiere und Pflanzen entstehen. 

Um die Bürgerinnen und Bürger frühzeitig einzubeziehen und über die Planung des Landes Baden-Württemberg zu informieren, lädt das Regierungspräsidium Tübingen, Landesbetrieb Gewässer, zu einer öffentlichen Begehung des Projektgebiets ein am

 

Freitag, 4. Mai 2018 um 18:00 Uhr

in 88450 Berkheim-Eichenberg,

Gewann Untere Rotwiesen,

Treffpunkt:

Bei der Brücke über die Rot am Ortsausgang Eichenberg,

an der Gemeindeverbindungsstraße nach Zell.

 

Die Veranstaltung dient in erster Linie dazu, die Anregungen der Bevölkerung aufzugreifen und die Vorschläge in die Planung aufzunehmen. Das Büro Rapp & Schmid Infrastrukturplanung GmbH wird zunächst in das Projekt einführen. Anschließend ist eine Begehung des Projektgebiets vorgesehen. Die Begehung findet auch bei schlechter Witterung statt. Festes Schuhwerk ist erforderlich.

 

Hinweis für die Redaktionen:

Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dirk Abel, Pressesprecher, Tel.: 07071/757-3005, gerne zur Verfügung.

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Dirk Abel
Pressesprecher
Katrin Rochner
Pressesprecherin
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien