Pressemitteilung

Landesweite Übergabe der Meisterbriefe in dem Beruf Hauswirtschafterin / Hauswirtschafter durch Herrn Regierungspräsident Dr. Jörg Schmidt

Zahlreiche Ehrengäste haben ihre Teilnahme an der Veranstaltung zugesagt

​Sehr geehrte Damen und Herren der Presse,

am Donnerstag, 12. Mai 2016, richtet das Regierungspräsidium Tübingen die landesweite Übergabe der Meisterbriefe in dem Beruf Hauswirtschafterin / Hauswirtschafter aus.

 

Herr Regierungspräsident Dr. Jörg Schmidt wird im Rahmen einer Feierstunde knapp 40 Jungmeisterinnen und Jungmeistern, die im Prüfungsjahr 2015/2016 die Prüfung erfolgreich abgelegt haben, ihren Meisterbrief überreichen und den Festvortrag halten.

 

Ich lade Sie daher herzlich ein zur

 

Festveranstaltung

am Donnerstag, 12. Mai 2016, 14:00 Uhr,

in der Stadthalle Leonberg,

Römerstraße 110, 71229 Leonberg.

 

Zahlreiche Ehrengäste haben ihre Teilnahme an der Veranstaltung zugesagt. Nach einer Begrüßung durch Herrn Ersten Bürgermeister Dr. Ulrich Vonderheid und einem Grußwort von Frau Cornelia Schwab, Vorsitzende der Landesarbeitsgemeinschaft Hauswirtschaft Baden-Württemberg, wird Herr Regierungspräsident Dr. Jörg Schmidt die Festansprache halten.

 

Das detaillierte Programm zu dieser Veranstaltung entnehmen Sie bitte diesem Einladungsflyer.

 

Über Ihr Interesse und Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen.

 

Eine verbindliche Anmeldung bis Dienstag, 10.05.2016, 12:00 Uhr, erleichtert uns die weitere Organisation. Ihre Anmeldung richten Sie bitte an Frau Gudrun Gauß (Tel.: 07071 / 757-3009; E-Mail: gudrun.gauss@rpt.bwl.de).


Hintergrundinformation:
Die Meisterprüfung im Beruf Hauswirtschafter/in wird vom Regierungspräsidium Tübingen organisiert und durchgeführt. Es ist landesweit für die Aus- und Fortbildung in diesem Beruf zuständig.


Mit freundlichen Grüßen

gez.
Dr. Daniel Hahn

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Dirk Abel
Pressesprecher
Katrin Rochner, Pressesprecherin
Katrin Rochner
Pressesprecherin
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien