Pressemitteilung

Regierungspräsidium Tübingen überprüft vom 26. bis 27. November 2019 Brücken im Zuge von Bundesstraßen im Bodenseekreis

​Vom 26. bis 27. November 2019 führen die Bauwerksprüfer des Regierungspräsidiums Tübingen die sogenannte Hauptprüfung nach DIN 1076 an Brücken auf der B 31 zwischen Friedrichshafen und der bayrischen Landesgrenze und auf der B 467 um Tettnang durch. Folgende Bauwerke werden überprüft:

  • Brücke K 7726 über die B 31 bei Friedrichshafen
  • Brücke K 7706 über die B 31 bei Langenargen-Oberdorf
  • Brücke Kreuzung B 467 über die B 31 bei Kressbronn-Betznau
  • Brücke K 7776 über die B 31 bei Kressbronn-Betznau
  • Brücke L 333 über die B 467 bei Tettnang
  • Brücke K 7723 über die B 467 bei Tettnang


Bei der alle sechs Jahre stattfindenden Hauptprüfung werden sämtliche Brückenbestandteile handnah geprüft, vor allem aber Bauwerksteile, die für die Tragfähigkeit, Standsicherheit und Verkehrssicherheit des Bauwerks maßgebend sind. Weiterhin richten die Bauwerksprüfer ihr Augenmerk auf mögliche Abnutzungserscheinungen, die an den Brücken durch die Verkehrsbelastung sowie durch äußere Einwirkungen wie zum Beispiel Witterungseinflüsse und Tausalze entstanden sind. Diese Prüfung kann mit der TÜV-Prüfung von Fahrzeugen verglichen werden. Im Regierungsbezirk Tübingen werden insgesamt über 1.850 Brücken turnusmäßig einer solchen Prüfung unterzogen.

Die Hauptprüfung findet mit einer Hubarbeitsbühne statt. Hierzu muss ein Fahrstreifen gesperrt werden. Deshalb ist mit temporären Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Das Regierungspräsidium Tübingen bittet die Verkehrsteilnehmer für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen um Verständnis.


Hinweis für die Redaktionen:
Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dirk Abel, Pressesprecher, Telefon: 07071/757-3005, gerne zur Verfügung.


Katrin Rochner
Leiterin der Koordinierungs- und Pressestelle
Jeanine Großkloß
Stellv. Leiterin der Koordinierungs- und Pressestelle
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Ansprechpartnerin Soziale Medien
Matthias Aßfalg
Pressesprecher für die Abteilungen 2, 4, StEWK, SGZ
Dr. Stefan Meißner
Pressesprecher für die Abteilung 7
Sabrina Lorenz
Pressesprecherin für die Abteilungen 1, 3, 5, 10, 11