Pressemitteilung

Sieben junge Erwachsene schließen erfolgreich ihre Ausbildung zum Straßenwärter ab

Lossprechungsfeier 18.02.2016

​Sieben Auszubildende zum Straßenwärter haben im Ausbildungszentrum der Straßenbauverwaltung Baden-Württemberg in Nagold erfolgreich ihre Prüfung abgeschlossen. Bei der feierlichen Lossprechungsfeier am 18. Februar 2016 im Anschluss an die Winterprüfung erklärte der Leiter des Referats Zentrale Dienste, Aus- und Fortbildung der Landesstelle für Straßentechnik im Regierungspräsidium Tübingen, Regierungsdirektor Thomas Köhler: „Sie haben es geschafft und eine wichtige Hürde genommen.“ Unter Hinweis auf die Herkunft und Bedeutung der Lossprechung bzw. Freisprechung machte er darauf aufmerksam, dass die erfolgreichen Prüflinge mit dem Abschluss der Ausbildung eine neue Freiheit gewonnen haben, die sie nun selbst und frei gestalten können. Köhler führte weiter aus, dass die Ausbildung als Straßenwärter viele Möglichkeiten in der Straßenbauverwaltung des Landes und der Landkreise biete. Er ermunterte die jungen Straßenwärter, die Fortbildungsangebote zu nutzen. Sein Dank galt all denjenigen, die ihren Anteil an der praxisnahen Ausbildung geleistet haben.

„Die Straßenwärter haben eine gute Berufswahl getroffen und mit ihrer Prüfung ein erstes Etappenziel erreicht“, erklärte Studiendirektor Rolf Auchter als Vertreter der Rolf-Benz-Schule in Nagold und ermunterte die frisch gebackenen Straßenwärter, nach weiteren beruflichen Zielen zu streben. Der Leiter des Nagolder Jugenddorfs Kurt Reich, das die Auszubildenden verpflegt und sozialpädagogisch betreut hat, betonte, dass er über das gute Abschneiden der ehemaligen Bewohner des Jugenddorfs sehr stolz sei.

 

Den Preis für den Prüfungsbesten überreichten Thomas Köhler und der Prüfungsausschussvorsitzende Kurt Linhart anschließend an Juri-Milan Simon von der Stadtverwaltung Villingen-Schwenningen.

 

Im Rahmen der Lossprechung erhielt Philip Dambacher von der Autobahnmeisterei Engen zusätzlich eine Bescheinigungen über die Anerkennung seines Gesellenbriefes als Mittleren Bildungsabschluss.

Lossprechungsfeier 18.02.2016

Prüflinge mit dem Prüfungsvorsitzenden Linhart (erster v. rechts)

und Studiendirektor Auchtert (zweiter v. rechts)

daneben Regierugnsdirektor Köhler

Lossprechungsfeier 18.02.2016

Jahrgangsbester Philip Dambach und die Herren Köhler und Linhart

 

 

 

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Dirk Abel
Pressesprecher
Katrin Rochner
Pressesprecherin
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien