Pressemitteilung

#Themen21: Das Regierungspräsidium Tübingen gibt einen multimedialen Einblick in die Themen des Jahres 2021

Regierungspräsident Klaus Tappeser: „Wir haben es in diesem Jahr wieder geschafft, unserem gesetzlichen Auftrag nachzukommen – und das trotz all der widrigen Umstände“.

Würfel bilden das Wort Rückblick, ein Finger dreht den Würfel "Rück" auf "Aus"

„Nachdem im Frühjahr 2020 eine so noch nie dagewesene Situation mit einer weltweiten Pandemie auftrat, haben wir es geschafft, uns auf diese für uns alle neue Situation einzustellen – mit neuen Aufgaben, neuen Teams und neuen Herangehensweisen. Davon berichtet unser multimedialer Rückblick #THEMEN21 zum Ende eines herausfordernden Jahres“, so Regierungspräsident Klaus Tappeser.

TEAM.LEISTUNG.FÜR DIE MENSCHEN im Land.
Mit der Task Force Entschädigungen hat das Regierungspräsidium Tübingen, gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen aus dem Bereich der Oberfinanzdirektion, seinen Teil dazu beitragen können, die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie abzufedern und Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern sowie Familien im Regierungsbezirk Tübingen grundlegend unter die Arme zu greifen. Bis 19. Dezember 2021 sind rund 47.671 Anträge auf Entschädigung nach dem Infektionsschutzgesetz am Regierungspräsidium Tübingen eingegangen – der Bearbeitungsstand beträgt 100 %.  Die Erstattungsleistungen haben eine Höhe von rund 38,35 Mio. Euro.


Engagement im Bevölkerungsschutz
Die Eindrücke von den verheerenden Auswirkungen der Starkregenereignisse im Ahrtal sind immer noch sehr präsent. Um das Land Rheinland-Pfalz unterstützen zu können, richtete das Innenministerium einen ständig besetzten Stab ein. Dieser koordinierte gemeinsam mit den Referaten „Polizeirecht, Feuerwehr, Katastrophenschutz, Rettungsdienst“ der Regierungspräsidien die Entsendung von über 1.800 Einsatzkräften aus Baden-Württemberg. Das Regierungspräsidium Tübingen bearbeitete dabei rund 48 Hilfe-Anforderungen und stellte Verbindungspersonen zu diesem Stab in der Einsatzleitung des Landes Rheinland-Pfalz.

Verbraucherschutz
„Kontrollaufträgen sind wir in diesem Jahr wieder umfangreich nachgekommen. Unter verstärkten Hygienevorgaben sind auch wieder Vor-Ort-Kontrollen durchgeführt worden. Damit haben wir einen bedeutenden Beitrag für den Verbraucherschutz in unserem Bezirk und im ganzen Land geleistet“, betont Tappeser.

Diese und weitere Beispiele für die TEAM.LEISTUNG.FÜR DIE MENSCHEN IM LAND des Regierungspräsidiums Tübingen sind im neuen Format #Themen21 online  unter: #Themen21 - Regierungspräsidium Tübingen (baden-wuerttemberg.de) zu finden.

Wir freuen uns über Ihr Interesse.

Hinweis für die Redaktionen:
Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Frau Katrin Rochner, Pressesprecherin, Telefon: 07071/757-3131, gerne zur Verfügung.

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Dirk Abel
Pressesprecher
Katrin Rochner
Pressesprecherin
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien