Pressemitteilung

Unternehmerisches Engagement für die Natur

Sieben junge Menschen beim Arbeitseinsatz auf einer Wiese. Man sieht Bäume und Sträucher die geschnitten wurden

Freiwilliger Arbeitseinsatz eines Teams der Firma salesforce

Firma unterstützte Umweltbildungszentrum Listhof im Rahmen eines dreitägigen freiwilligen Arbeitseinsatzes. Unter fachgerechter Anleitung wurden Nistkästen gesäubert, Bäume geschnitten und Sträucher entfernt.

Im Rahmen eines sogenanntem Corporate Volunteering engagieren sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Unternehmen ein- oder auch mehrtägig für die Natur und helfen mit zum Beispiel Orchideenwiesen zu mähen, Moore zu renaturieren oder Wanderwege und Picknickplätze zu erneuern. Der Dachverband Nationale Naturlandschaften e. V. vermittelt deutschlandweit solche Firmeneinsätze in Schutzgebiete. Erstmalig kam es nun im Biosphärengebiet Schwäbische Alb zu einem solchen Einsatz.

Seit anderthalb Jahren hatten sich die Mitarbeitenden der salesforce.com Germany GmbH aus München nur virtuell treffen können. Vergangene Woche nutzte das siebenköpfige Team die Gelegenheit, endlich wieder real zusammenzukommen und gemeinsam anzupacken. Mit dem Ziel, die Artenvielfalt im von der UNESCO ausgezeichneten Biosphärengebiet Schwäbische Alb zu schützen, machte sich das Team auf nach Reutlingen zum Umweltbildungszentrum Listhof. Bei dem zertifizierten Partner des Biosphärengebiets wurden drei Tage lang Streuobstbestände gepflegt und Nistkästen gesäubert. Alles unter fachlicher Betreuung durch das Listhofpersonal.

Neben der körperlichen Arbeit an der frischen Luft wurde an den Abenden auch für das passende Abenteuerfeeling samt Lagerfeuerstimmung gesorgt, denn die meisten Teilnehmenden entschieden sich für die Übernachtung in einem der Schäferwagen des Listhofs.

Die Nationale Naturlandschaften e.V. vermittelt im Projekt „Ehrensache Natur“ Arbeitseinsätze in Schutzgebieten an Unternehmensmitarbeiterinnen und Unternehmensmitarbeiter. Mit Unterstützung der Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb und durch die umfangreiche Vor-Ort-Betreuung durch das Umweltbildungszentrum Listhof Reutlingen konnte dieser Pflegeeinsatz erfolgreich und mit viel Spaß bei der Arbeit durchgeführt werden.

Bildunterschrift:

Freiwilliger Arbeitseinsatz eines Teams der Firma salesforce, Foto: Umweltbildungszentrum Listhof.

Hinweis für die Redaktionen:

Für Fragen zu dieser Pressemitteilung stehen Ihnen Herr Roland Heidelberg von der Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb, Telefon: 07381/932938-14, oder Frau Katrin Rochner, Pressesprecherin, Regierungspräsidium Tübingen, Telefon: 07071/757-3131, gerne zur Verfügung.

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Dirk Abel
Pressesprecher
Katrin Rochner
Pressesprecherin
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien