Pressemitteilung

B 27, Bodelshausen – Nehren

Durchführung von Baugrunderkundungsarbeiten.

Das Bild zeigt eine Baugrunduntersuchung auf einer Wiese mit Bäumen, einer Straße und einer Brücke im Hintergrund; mehrere Baustellenfahrzeuge

Symbolbild für eine Baugrunduntersuchung

Im Zeitraum vom 24. Oktober 2022 bis voraussichtlich Mitte Februar 2023 führt das Regierungspräsidium Tübingen im Bereich der geplanten Aus- und Neubaustrecke der B 27, zwischen Bodelshausen und Nehren, geologische Bohrungen zur Baugrunderkundung durch. Die Lagepläne mit den hierfür erforderlichen Untersuchungspunkten können online unter https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpt/abt4/seiten/strassenplanung/b-27-erkundungsbohrungen/

eingesehen werden.

Die betroffenen Grundstückseigentümerinnen und -eigentümer wurden bereits vorab durch eine ortsübliche Bekanntmachung informiert. Das Regierungspräsidium Tübingen sowie die ausführenden Firmen werden auf die örtlichen Verhältnisse und den vorhandenen Aufwuchs Rücksicht nehmen.

Das Regierungspräsidium Tübingen bittet die Grundstückseigentümerinnen

und -eigentümer um Verständnis und macht darauf aufmerksam, dass vorhandene Markierungszeichen nicht beseitigt oder beschädigt werden dürfen.

Hintergrundinformationen:

Weitere Informationen zum Projekt sind unter https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpt/abt4/b27-2/ abrufbar.

Hinweis für die Redaktionen:

Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Frau Katrin Rochner, Pressesprecherin, Tel.: 07071/757-3131, gerne zur Verfügung.

Katrin Rochner
Leiterin der Koordinierungs- und Pressestelle
Jeanine Großkloß
Stellv. Leiterin der Koordinierungs- und Pressestelle
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Ansprechpartnerin Soziale Medien
Matthias Aßfalg
Pressesprecher für die Abteilungen 2, 4, StEWK, SGZ
Dr. Stefan Meißner
Pressesprecher für die Abteilung 7
Sabrina Lorenz
Pressesprecherin für die Abteilungen 1, 3, 5, 10, 11