Pressemitteilung

B 28, Tübingen - Reutlingen

B 28 Ortseingang Tübingen, in dem die Bauarbeiten in den Pfingstferien stattfinden

Belagserneuerung im Bereich Französisches Viertel in Tübingen und Verbindungsast zur B 27 ab dem 24. Mai 2021

Seit Anfang April 2021 wird der Asphaltbelag auf der B 28 zwischen Tübingen und Reutlingen erneuert. Trotz zum Teil schwierigen Witterungsbedingungen kommen die Arbeiten weiterhin gut voran, sodass die Arbeiten in Fahrtrichtung Tübingen zwischen Kusterdingen und Tübingen voraussichtlich am Samstag, 22. Mai 2021 enden.

In den anstehenden Pfingstferien wechselt das Baufeld in den Bereich des französischen Viertels im Tübinger Osten. Die Arbeiten in diesem verkehrlich hoch belasteten Verknüpfungsbereich der Bundesstraßen 27 und 28 finden im 24 Stundenbetrieb statt, um die Einschränkungen für die Verkehrsteilnehmer zu minimieren.

Bauphase 4:

Am Pfingstmontag, 24. Mai 2021 beginnen die Arbeiten der vierten Bauphase im Bereich des Französischen Viertels von der Brücke B 27/B 28 bis rund 500 Meter östlich von Tübingen in Fahrtrichtung Reutlingen. In dieser Bauphase sind die beiden Fahrspuren in Richtung Reutlingen, sowie die Linksabbiegespur in Richtung Stuttgart gesperrt.

Der Verkehr wird einspurig über die beiden verbleibenden Fahrspuren geführt. Die Fahrbeziehung der B 28 aus Tübingen auf die B 27 in Fahrtrichtung Stuttgart wird über die Schweickhardtstraße auf die B 27 umgeleitet. Die Verbindung B 28 von Reutlingen kommend auf die B 27 nach Stuttgart ist weiterhin möglich.

Die Verbindungsrampe von der B 27 (Stuttgarter Straße) zur B 28 (Reutlinger Straße) in Fahrtrichtung Reutlingen ist ebenfalls gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Schweickhardtstraße zur B 28. Auch die Aus- und Zufahrt der Allee des Chasseurs ist voll gesperrt. Eine Umleitung für das Französische Viertel wird über die Eisenhutstraße/Königsbergerstraße und Galgenbergstraße eingerichtet.

Bauphase 5:

Voraussichtlich ab Samstag, 29. Mai 2021 folgen die Arbeiten auf der gegenüberliegenden Fahrbahn im Bereich des Französischen Viertels. In dieser Bauphase sind die beiden Fahrspuren in Richtung Tübingen, sowie die Linksabbiegespur in Richtung Stuttgart und der Verbindungsast zwischen den Bundesstraßen 27 und 28 gesperrt.

Der Verkehr wird einspurig über die beiden verbleibenden Fahrspuren geführt. Die Umleitung der Verkehrsströme der B 28 aus Tübingen bzw. Reutlingen auf die B 27 in Fahrtrichtung Stuttgart erfolgt über die Depotstraße/Eisenbahnstraße bis zur Anschlussstelle Kusterdinger Straße, Höhe Hornbach auf die B 27.

Die Aus- und Zufahrt der Allee des Chasseurs bleibt weiterhin gesperrt. Die Zu- und Abfahrt in das Französische Viertel erfolgt wie in der vierten Bauphase.

Die Anlieger der Straße Beim Schützenhaus, Tierheim und Erddeponie sind über die Anschlussstelle Kusterdingen der B 28 zu erreichen.

Die Buslinien der Stadtwerke Tübingen werden in der vierten und fünften Bauphase über die Galgenbergstraße umgeleitet.

Die Belagsarbeiten im Bereich des französischen Viertels sind voraussichtlich bis Donnerstag, 3. Juni 2021 abgeschlossen.

Bauphase 6:

Die Arbeiten in Fahrtrichtung Tübingen zwischen Jettenburg und Kusterdingen bilden den Abschluss der Fahrbahnsanierung der B 28 zwischen Tübingen und Reutlingen. Sie sind ab Freitag, 4 Juni 2021 geplant.

Über den Beginn dieser Bauphase wird das Regierungspräsidium Tübingen die Öffentlichkeit rechtzeitig im Vorfeld informieren.

Günstige Witterungsverhältnisse vorausgesetzt, ist mit der Fertigstellung der Gesamtmaßnahme bis Mitte Juni 2021 zu rechnen.

Das Regierungspräsidium Tübingen bittet um Verständnis für die im Zusammenhang mit der Maßnahme entstehenden Behinderungen

Informationen zu Sperrungen und Umleitungen können im Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter  www.verkehrsinfo-bw.de/baustellen abgerufen werden.

Anlagen:

Umleitungsskizze Bauphase 4

Umleitungsskizze Bauphase 5

Hinweis für die Redaktionen:

Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Frau Katrin Rochner, Pressesprecherin, Telefon: 07071 / 757-3131, gerne zur Verfügung.

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Dirk Abel
Pressesprecher
Katrin Rochner
Pressesprecherin
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien