Pressemitteilung

B 30, Planung zum Neubau des Urbachviadukts bei Bad Waldsee

Das Bild zeigt das Urbachviadukt in Blickrichtung Süd-West

Urbachviadukt in Blickrichtung Süd-West

Asphaltbohrungen und Erkundung des Straßenaufbaus am Mittwoch, 3. August 2022.

Das Regierungspräsidium Tübingen plant den Neubau des Urbachviadukts im Zuge der B 30 südöstlich von Bad Waldsee. In diesem Rahmen werden am Mittwoch, 3. August 2022 Asphaltbohrungen und Erkundungen des Straßenaufbaus durchgeführt.

Die Arbeiten werden zwischen 9 und 15 Uhr ausgeführt. In diesem Zeitraum ist die B 30 halbseitig gesperrt. Der Verkehr bleibt in beiden Fahrtrichtungen möglich und wird über eine Ampelanlage geregelt.

Das Regierungspräsidium Tübingen bittet die Verkehrsteilnehmenden um Verständnis für etwaige Behinderungen.

Hinweis für die Redaktionen:

Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Frau Katrin Rochner, Pressesprecherin, Tel.: 07071 757-3131, gerne zur Verfügung.

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Leiter der Koordinierungs- und Pressestelle
Katrin Rochner
Stellv. Leiterin der Koordinierungs- und Pressestelle
Martina Bitzer
Pressesprecherin
Dr. Stefan Meißner
Pressesprecher für die Abteilung 7 - Schule und Bildung
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien