Pressemitteilung

B 31, Instandsetzung und Verstärkung der Brücke über den Nußbach bei Überlingen–Nußdorf

Blick von oben auf eine Brücke auf der ein Brückenuntersichtgerät arbeitet

Brückenuntersichtgerät während der Arbeit

Halbseitige Sperrung von Montag, 04. April 2022 bis voraussichtlich Dienstag, 12. April 2022.

Das Regierungspräsidium Tübingen plant, das Nußbachtalviadukt bei Überlingen-Nußdorf in den kommenden Jahren instand zu setzen und zu verstärken. Im Vorfeld sind umfangreiche Voruntersuchungen am Bauwerk erforderlich.

Ab Montag, 4. April 2022 werden Betonproben mittels Kernbohrungen entnommen, Bauwerksteile vor Ort beprobt und das Bauwerk vermessen. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis einschließlich Dienstag, 12. April 2022.

Bei der Prüfung kommt an der Unterseite des Brückenüberbaus ein sogenanntes Brückenuntersichtgerät zum Einsatz. Das Gerät steht hierbei auf dem Bauwerk, wodurch eine halbseitige Verkehrsführung erforderlich wird.

 

Zur Stauminimierung ist vorgesehen, diese täglich im Zeitraum von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr einzurichten. Der Verkehr wird mit einer Ampel geregelt. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, genügend Zeit einzuplanen, da trotz allem mit temporären Verkehrsbehinderungen gerechnet werden muss. Das Regierungspräsidium Tübingen bittet die Verkehrsteilnehmer für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen um Verständnis.

 

Informationen über die mit dieser Baumaßnahme verbundenen Verkehrsbeschränkungen können im Internet unter www.baustellen-bw.de abgerufen werden.

Hinweis für die Redaktionen:

Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Frau Katrin Rochner, Pressesprecherin, Tel.: 07071 757-3131, gerne zur Verfügung.

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Dirk Abel
Pressesprecher
Katrin Rochner
Pressesprecherin
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien