Pressemitteilung

B 465, Fahrbahndeckenerneuerung Anschluss B 28 bis Donnstetten

Baustellenfahrzeug auf der B 465 bei der Fahrbahndeckenerneuerung Anschluss B 28 bis Donnstetten

B 465, Fahrbahndeckenerneuerung Anschluss B 28 bis Donnstetten

Beginn der zweiten Bauphase ab Montag, 25. Oktober 2021.

Seit Anfang Oktober 2021 lässt das Regierungspräsidium Tübingen die Fahrbahn der B 465 zwischen dem Anschluss der B 28 bis Römerstein-Donnstetten sanieren. Trotz zum Teil regnerischem Wetter liegen die Arbeiten im Zeitplan. Der erste Bauabschnitt mit einer Länge von rund drei Kilometer befindet sich kurz vor der Fertigstellung.

Bei geeigneten Witterungsbedingungen wird bis Samstag, 23. Oktober die noch fehlende Markierung aufgebracht so dass voraussichtlich ab Montag, 25. Oktober 2021 mit der zweiten Bauphase begonnen werden kann. Günstige Witterungsverhältnisse vorausgesetzt, sind die Arbeiten bis Ende Oktober 2021abgeschlossen.

Verkehrsführung in der zweiten Bauphase

In dieser Bauphase ist die B 465 von der Kreuzung der B 465 / L 252 bis auf Höhe der Straße „Im Anger“ in Römerstein-Donnstetten gesperrt.

Die Kreuzung B 465 / L 252 ist wieder befahrbar. Somit ist Donnstetten von der B 28 kommend wieder über die B 465 und L 252 erreichbar.

Eine Weiterfahrt Richtung Gutenberger Steige ist nicht möglich. Die Umleitung in Richtung Gutenberger Steige / Schlatterhöhe / Schopfloch ist über die L 252 und K 6704 eingerichtet.

Kosten:

Die Kosten für die Erneuerung des rund 3,7 Kilometer langen Teilstück der B 465 belaufen sich auf rund 530.000 Euro und werden von der Bundesrepublik Deutschland getragen.

Hintergrundinformationen:

Informationen zu den Sperrungen und zur Umleitung können im Internet unter www.Verkehrsinfo-BW.de/Baustellen abgerufen werden.

Anlage:

Übersichtskarte zu den Bauphasen 1 und 2

Hinweis für die Redaktionen

Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Frau Katrin Rochner,
Pressesprecherin, Telefon: 07071/757-3131, gerne zur Verfügung.

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Dirk Abel
Pressesprecher
Katrin Rochner
Pressesprecherin
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien