Pressemitteilung

L 333, Rodungsarbeiten als Vorbereitung für Instandsetzung der Lärmschutzwand in Primisweiler

Beginn ab Donnerstag, 30. November 2023.

Das Foto zeigt eine Straße, auf der mehrere Autos fahren; links sieht man eine Lärmschutzwand und ein Waldstück

Lärmschutzwand in Primisweiler im Zuge der L 333

Das Regierungspräsidium Tübingen lässt ab Donnerstag, 30. November 2023, Rodungsarbeiten entlang der Lärmschutzwand in Primisweiler durchführen. Die Arbeiten sind voraussichtlich bis Donnerstag, 14. Dezember 2023, abgeschlossen.

Die Maßnahme dient als Vorarbeit für die Instandsetzung der beschädigten Lärmschutzwand und muss außerhalb der Vogelbrutzeit durchgeführt werden. Die eigentliche Sanierung der Lärmschutzwand ist für das Frühjahr 2024 geplant.

Verkehrsführung

Während der Arbeiten wird der Fahrstreifen der L 333 in Richtung der Ortsmitte von Primisweiler eingeengt. Eine Umleitung oder Ampelregelung ist nicht erforderlich.

Das Regierungspräsidium bittet um Verständnis für entstehende Behinderungen.

Hinweis für die Redaktionen: Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Matthias Aßfalg, Pressesprecher, Telefon: 07071/757-3008, gerne zur Verfügung.

Katrin Rochner
Leiterin der Koordinierungs- und Pressestelle
Jeanine Großkloß
Stellv. Leiterin der Koordinierungs- und Pressestelle
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Ansprechpartnerin Soziale Medien
Matthias Aßfalg
Pressesprecher für die Abteilungen 2, 4, StEWK, SGZ
Dr. Stefan Meißner
Pressesprecher für die Abteilung 7
Sabrina Lorenz
Pressesprecherin für die Abteilungen 1, 3, 5, 10, 11