Pressemitteilung

Landesstraße 333 zwischen Pflegelberg und Primisweiler Beginn der Bauarbeiten zur Radwegbrücke über die Untere Argen am Montag, 19. Juli 2021

Übersichtskarte

Das Regierungspräsidium Tübingen baut den teilweise sehr engen und unübersichtlichen Streckenabschnitt der L 333 zwischen den Wangener Stadtteilen Pflegelberg und Primisweiler aus. Auf der Südseite der Strecke wird ein straßenbegleitender Radweg angelegt. Am Montag, 19. Juli 2021 beginnt das Regierungspräsidium mit der Herstellung der Radwegbrücke über die Untere Argen.

 

„Mit dem Abschnitt Pflegelberg bis Primisweiler nehmen wir nun das letzte Teilstück der wichtigen Radwegverbindung zwischen Tettnang-Tannau über Neukirch nach Wangen in Angriff. Damit wird die Attraktivität dieser klimafreundlichen Mobilitätsform weiter erhöht. Danken möchte ich der Stadt Wangen, die uns während des Planungsprozesses tatkräftig unterstützt hat. Mein Dank gilt außerdem den Grundstückseigentümern, ohne deren Flächen wir das Projekt nicht umsetzen könnten“, so Regierungspräsident Klaus Tappeser.

 

Die Radwegebrücke wird in einem Abstand von drei Metern parallel zur bestehenden Straßenbrücke als eigenständiges Bauwerk in Spannbetonbauweise realisiert. Die Stützweite des Bauwerks beträgt rund 40 Meter. Mit einer Breite von drei Metern kann der Radweg in beide Fahrtrichtungen sicher genutzt werden. Zusammen mit der Radwegbrücke stellt das Regierungspräsidium vorab einen etwa 50 Meter langen Abschnitt des Radwegdamms vom östlichen Brückenwiderlager bis zur Einmündung der K 8002 in die L 333 her. An diese Arbeiten schließen sich ab Frühjahr 2022 die Straßenbauarbeiten an.

 

Voraussichtlich bis April 2022 dauern die Arbeiten zur Herstellung der Radwegbrücke. Der neue Landestraßenabschnitt mit dem begleitenden Radweg soll voraussichtlich bis Ende 2022 fertiggestellt sein. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf rund sieben Millionen Euro und werden vom Land Baden-Württemberg getragen. Für die Radwegbrücke sind rund 0,95 Millionen Euro Baukosten veranschlagt.

Zum Start der Bauarbeiten wurde ein Video erstellt, das ab Dienstag, 20. Juli 2021 auf dem Youtube-Kanal und den Social-Media-Kanälen des Regierungspräsidiums abrufbar sein wird.

Verkehrsführung:

Bis voraussichtlich August 2021 wird der Fahrzeugverkehr von Primisweiler über die K 8002 nach Schomburg und Haslach sowie über die K 7701 nach Neukirch und umgekehrt geführt. Ab September 2021 bis ins Frühjahr 2022 ist die L 333 wieder frei befahrbar. Informationen über die mit dieser Baumaßnahme verbundenen Verkehrsbeschränkungen können im Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg im Internet unter https://verkehrsinfo-bw.de/baustellen abgerufen werden.

 

Hintergrundinformation:

Der Ausbau der L 333 zwischen den Wangener Stadtteilen Pflegelberg und Primisweiler ist im Maßnahmenplan des Landes zum Aus- und Neubau von Landesstraßen enthalten. Die Landesstraße wird auf einer Länge von 1,5 Kilometern auf eine Breite von sieben Metern ausgebaut. Gleichzeitig mit dem Ausbau wird südlich der Landesstraße ein Radweg mit einer Breite von 2,5 Metern gebaut. Vorbereitende Arbeiten fanden bereits im Februar 2021 statt: Zunächst wurde das Baufeld freigemacht und ab Mai die Vorschüttungen hergestellt. In diesem Zuge wurde auch der Teufelsbach verlegt, der sich im Baufeld befindet.

Weitere Informationen finden Sie auf der Projektseite unter: L 333, Ausbau zwischen Wangen-Pflegelberg und Primisweiler mit Bau eines straßenbegleitenden Radwegs - Regierungspräsidium Tübingen (baden-wuerttemberg.de)

 

Hinweis für die Redaktionen: Für Fragen zu dieser Pressemitteilung steht Ihnen Herr Dirk Abel, Pressesprecher, Telefon: 07071 757-3005, gerne zur Verfügung.

Pressestelle

Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Sekretariat: Gudrun Gauß
07071 757-3009
07071 757-3190
pressestelle@rpt.bwl.de

Dirk Abel
Dirk Abel
Pressesprecher
Katrin Rochner
Pressesprecherin
Naomi Krimmel
Naomi Krimmel
Soziale Medien