Leitungsmodernisierung auf der 110-kV-Freileitung Breisach – Eichstetten, Anlage 1620

Die Netze BW GmbH plant die Modernisierung der bestehenden 110-kV-Freileitung Breisach - Eichstetten, Anlage 1620, um auch in Zukunft einen sicheren Netzbetrieb gewährleisten zu können.

Ansprechpartner

Geschäftsstelle Referat 24
0761 208-1096
referat24@rpf.bwl.de

Ausrufezeichen

Stand des Verfahrens

Die Planunterlagen zu dem Vorhaben liegen vom 1. Dezember 2021 bis 21. Januar 2022 in den Rathäusern von Eichstetten a. K., Bötzingen, Gottenheim, Merdingen und Breisach am Rhein zur Einsichtnahme aus. Darüber hinaus können sie auf dieser Internetseite bis zum Abschluss des Verfahrens heruntergeladen werden. Betroffene haben bis einschließlich 4. Februar 2022 die Möglichkeit, gegen die Planung Einwendungen zu erheben. Der Bekanntmachungstext enthält hierzu wichtige Hinweise.

Pressemitteilung vom 29. November 2021

Bekanntmachung Bötzingen (pdf), Bekanntmachung Merdingen (pdf), Bekanntmachung Gottenheim (pdf), Bekanntmachung Eichstetten (pdf), Bekanntmachung Breisach (pdf)

 

Das Planfeststellungsverfahren im Überblick

Die Netze BW GmbH plant die Modernisierung der bestehenden 110-kV-Freileitung Breisach - Eichstetten, Anlage 1620, um auch in Zukunft einen sicheren Netzbetrieb gewährleisten zu können. Geplant ist, 24 der insgesamt 58 Masten, die vor 1950 errichtet wurden, altersbedingt standortgleich zu ersetzen. Hierbei sind unter Berücksichtigung von § 49 Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) und der darüber in Bezug genommenen aktuellen technischen Normen marginale Anpassungen hinsichtlich der Fundamentstärke und der Masthöhe notwendig. Die Erneuerung der Masten erfolgt im Rahmen eines umfangreichen Sanierungsprogrammes zum Erhalt der technischen Sicherheit beim Betrieb von Freileitungsanlagen, das mit dem Regierungspräsidium Freiburg (Referat 97) als zuständige Aufsichtsbehörde für die technische Sicherheit von Energieanlagen abgestimmt ist. Hintergrund des Sanierungsprogrammes ist, dass Maste, bei denen eine bestimmte Stahlsorte (sog. Thomasstahl) verbaut wurde, in Abhängigkeit ihres Zustands, ertüchtigt oder auch erneuert werden müssen. Die notwendigen Instandhaltungsmaßnahmen sollen bis zum Jahr 2023 umgesetzt werden. Darüber hinaus sollen auch alle aufliegenden Seile altersbedingt erneuert werden. Dabei sollen die bestehenden Leiterseile durch die Standardleiterseile der Netze BW ersetzt werden, die geringfügig mehr Strom übertragen können.

Weitere Einzelheiten des Projekts können dem Erläuterungsbericht und den beigefügten Plänen entnommen werden.

11.06.2021Antrag auf Planfeststellung des Vorhabens
 
01.12.2021Anhörung der Gemeinden, Behörden, Verbände
 
01.12. -
21.01.2022

Auslegung der Planunterlagen zur Einsichtnahme in den Rathäusern Eichstetten a. K., Bötzingen, Gottenheim, Merdingen und Breisach am Rhein

(Herunterladen auch auf dieser Seite möglich)
 
04.02.2022Ende der Einwendungsfrist
 

Planunterlagen zum Komplett-Download

Die vollständigen Planunterlagen stehen an dieser Stelle bis zum Abschluss des Verfahrens zum Download bereit.

 

Planunterlagen in der Einzelansicht

Die Reihenfolge entspricht dem Inhaltsverzeichnis der Planordner.