Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Abteilung 1 »Referat 15
RP Karlsruhe, Vergabekammer
Fläche mit §§-Zeichen, Copyright: rcx/fotolia.com

Referat 15 - Vergabekammer

Unsere Aufgaben

Wir prüfen, ob öffentliche Auftraggeber bei der Beschaffung von Waren-, Bau- oder Dienstleistungen, die europaweit ausgeschrieben werden müssen, gegen das dabei einzuhaltende Vergaberecht verstoßen haben und dadurch Unternehmen, die ein Interesse am Auftrag haben, in ihren Rechten verletzt wurden.
Dabei üben wir unsere Tätigkeit im Rahmen der Gesetze unabhängig und in eigener Verantwortung aus.

Die Vergabekammer kann nicht beratend tätig werden, sondern behandelt Rechtsfragen nur im Rahmen gestellter Nachprüfungsanträge.

Zur Antragstellung in einem Nachprüfungsverfahren beachten Sie bitte die Hinweise unseres Merkblattes.

Übermitteln Sie den Nachprüfungsantrag innerhalb der Frist des § 134 Abs. 2 GWB bitte der Vergabekammer so rechtzeitig, dass die Vergabekammer noch die Möglichkeit hat, den Antrag auf offensichtliche Unzulässigkeit oder Unbegründetheit zu prüfen. Nur die Information in Textform an den Auftraggeber durch die Vergabekammer löst die Zuschlagssperre aus. Um dies noch am selben Tag unter Einbindung der Beisitzer sicherstellen zu können, sollte der Antrag Mo-Do bis 15 Uhr und Fr vor 13 Uhr per Fax bei der Vergabekammer eingehen. Eine telefonische Ankündigung zur Vorbereitung und Beiziehung der Beisitzer ist ausdrücklich erwünscht und ermöglicht eventuell auch in Absprache mit dem zuständigen Vorsitzenden eine spätere Antragstellung.

Referatsleitung

Ulrich Pelzer-Müller, Referatsleiter
Ulrich Pelzer-Müller
Ltd. Regierungsdirektor
Telefon 0721 926-4049
Telefax 0721 926-3985
EMail ulrich.pelzer-mueller@rpk.bwl.de

Geschäftsstelle der Vergabekammer

N. N.
Telefon 0721 926-*
EMail*

Wo finden Sie uns?

Dienstgebäude Kapellenstraße 17
76131 Karlsruhe