L 87a, Radweg zwischen Ottersweier-Zell und Bühl-Moos

Kontakt

Fachinformationen
Sebastian Storz, Projektleitung, 0721 926-3387, sebastian.storz@rpk.bwl.de

Öffentlichkeitsbeteiligung
oeffentlichkeitsbeteiligung@rpk.bwl.de

Zahlen & Fakten

Vorhabenträger: Land Baden-Württemberg
Kosten: ca. 2,1 Mio. €
Länge Radweg: 2,1 km

Termine

Derzeit keine aktuellen Termine.

Aktueller Stand

Planungsstand: Entwurfsplanung

  • Mehrheitliche Zustimmung zur Vorzugsvariante V2 durch den Gemeinderat am 10.10.2016.
  • Erstellung bzw. Überarbeitung der Unterlagen der Vorentwurfsplanung einschl. der landschaftspflegerischen Begleitplanung mit Artenschutzbeitrag.
  • Antrag auf Durchführung des Baurechtsverfahrens im II. Quartal 2021

Das Projekt

Ausgangslage

Der prognostizierte Radverkehr entlang der L 87a rechtfertigt die Anlage eines straßenparallelen Radwegs, der seit längerer Zeit ein großes Anliegen insbesondere der Gemeinde Ottersweier darstellt.


Ziele der Maßnahme

  • Durchgängige Geh- und Radwegverbindung zwischen Zell und Moos
  • Erhöhung der Verkehrssicherheit für Fußgänger und Radfahrer
  • Verbesserung der Zugänglichkeit für die Gartengrundstücke
  • Anbindung an größeres Radwegenetz des Raums

Informieren Sie sich

Öffentlichkeitsbeteiligung

Alle Maßnahmen zur Öffentlichkeitsbeteiligung und Kommunikationsmaßnahmen werden in den Planungsprozess des Projektes integriert. Hier können Sie sich über den aktuellen Planungsstand und über Möglichkeiten der Beteiligung informieren.



Planung

Im Rahmen der Vorplanung wurden folgende vier Varianten untersucht:

  • Variante V1: durchgehender Rad- bzw. Rad- und Wirtschaftsweg westlich der L 87a
  • Variante V2: durchgehende Radwegverbindung als kombinierter Rad- und Wirtschaftsweg auf der Ostseite der L 87a
  • Variante V3: straßenparalleler Rad- bzw. Rad- und Wirtschaftsweg mit Querung auf offener Strecke der L 87a, d.h. eine Kombination der Varianten V1 und V2.
  • Variante V4: östlich der L 87a, teilweise auf straßenfernen Wirtschaftswegen

Planungsunterlagen