Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Abteilung 4 »Referat 44 »B 293, Querspange 2. Rheinbrücke Karlsruhe bis B 36
Referat 44 (Straßenplanung)  des Regierungspräsidium Karlsruhe
Ausschnitt aus dem Übersichtslageplan zum Scoping mit Trassenkorridoren, Copyright: Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg

B 36, Neubau Querspange 2. Rheinbrücke Karlsruhe

​​

Zahlen und Fak​ten

Planungsstand: Vorplanung
Vorhabenträger: Bundesrepublik Deutschland
Kosten: Voraussichtlich 70,7 Millionen Euro
Möglicher Baubeginn: 2025

Aktueller ​Stand des Verfahrens

Varia​ntenuntersuchung​​

  • Scoping-Termin am 05.07.2018
  • Umweltverträglichkeitsstudie (UVS) 2018/2019
  • Auswahl der Vorzugsvariante Ende 2019

Das Projekt

Ausgangslage

Die Maßnahme „B 36, Querspange 2. Rheinbrücke Karlsruhe“ ist im Bundesverkehrswegeplan 2030 im vordringlichen Bedarf. Der Bedarfsplan sieht hier für die baden-württembergische Seite nicht nur eine Anbindung der geplanten 2. Rheinbrücke an die B 10 über das Ölkreuz vor, sondern im Weiteren eine Netzverknüpfung zwischen der 2. Rheinbrücke und der B 36 im Osten über eine Querspange.
Die zügige Weiterplanung der Querspange ist eine Auflage aus dem Planfeststellungsbeschluss zur B 10, 2. Rheinbrücke und eine Forderung der anhängigen Klagen gegen den Planfeststellungsbeschluss.
Mit der Querspange zur B 36 kann die Verkehrsbelastung der westlichen B 10, Südtangente Karlsruhe, die sich an der Grenze der Leistungsfähigkeit befindet, spürbar reduziert werden.

Ziele der Maßnahme​​​

  • Erfüllung der Auflagen aus dem Planfeststellungsbeschluss zur B 10, 2. Rheinbrücke
  • Anbindung der 2. Rheinbrücke an die B 36 
  • Verbesserung des Verkehrsflusses auf der B 10 (Südtangente)
  • Entlastung der OD Knielingen (K 9650)

Geplante Maßnahmen

Weiterführung der 2. Rheinbrücke über eine Querspange bis zur B 36, Beginn: Knotenpunkt Dea-Scholvenstraße/Essostraße, Ende: Knotenpunkt B 36 bei Neureut

​​

Informieren Sie sich!

Öffentlichkeitsbeteiligung

Alle Maßnahmen zur Öffentlichkeitsbeteiligung und Kommunikationsmaßnahmen werden in den Planungsprozess des Projektes integriert. Hier können Sie sich künftig über die aktuellen Beteiligungsmaßnahmen informieren und die aktuellen Planungsunterlagen einsehen.

Am 7. November 2019 fand die erste Sitzung des Projektbegleitkreises statt, zu dem das Regierungspräsidium Karlsruhe betroffene Träger öffentlicher Belange, Verbände, Unternehmen, Netzbetreiber und Vertreter der Bürgervereine eingeladen hatte. Nach einer Präsentation des aktuellen Planungsstandes und verschiedener Varianten tauschten die Teilnehmenden auf fachlicher Ebene Hinweise zur Weiterentwicklung und Abwägung der Varianten aus. Im Rahmen der Planung werden diese Hinweise eingehend geprüft und im Abwägungsprozess berücksichtigt.

 

 ÖFFENTLICHKEITSBETEILIGUNG

 
  
  
  
b36_querspange_191111_pm.pdfPressemitteilung vom 11.11.2019192 KB

Bisheriger Planungsverlauf

Zwei Trassenkorridore mit zwei Untervarianten werden bisher untersucht:

Trassenkorridor 1 ab Raffineriestraße in östlicher Richtung, südlich der Kläranlage bis zur B 36
Trassenkorridor 2 ab Raffineriestraße entlang Essostraße und MIRO, nörlich der Kläranlage bis zur B 36 

Untervarianten:

Korridor 3 Querverbindung von Korridor 2 auf 1
Korridor 4 Querverbindung von Korridor 1 auf 2

Die aktuellen Unterlagen zum Scopingverfahren finden Sie unter unseren aktuellen Scoping-Verfahren.

 

 PLANUNGSUNTERLAGEN

 
  
  
  
B36_querspange_rheinbruecke_uebersichtslageplan_scoping.pdfÜbersichtslageplan zum Scoping mit Trassenkorridoren, Maßstab: 1:50007083 KB
Beteiligungsportal des Regierungspräsidiums Karlsruhe

Kontakt

Fachinformationen
Lilian Velten, Projektleiterin
Telefon  0721 926-8115
EMail lilian.velten@rpk.bwl.de

Öffentlichkeitsbeteiligung
Katharina Kuch
Telefon 0721 926-8235
EMail katharina.kuch@rpk.bwl.de

Termine

Derzeit keine öffentlichen Veranstaltungen.

​​Fotolia_65859416_XS_Fragen.jpg 

Sie wollen z. B. wissen wie ein Planfeststellungsverfahren verläuft? Hier finden Sie Informationen dazu.