Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Abteilung 11 »Pressemitteilungen
RP Tübingen, Marktüberwachung

​Pressemitteilungen der Abteilung 11 des Regierungspräsidium Tübingen

 

 Inhaltsabfrage SPBK

 
  • Abteilung 11
    16.04.2019
    Hebebühnen im Sicherheitscheck
    Landesweit zuständige Marktüberwachung des Regierungspräsidiums Tübingen informiert über sicherheitstechnische Mängel
  • Abteilung 11
    02.04.2019
    Grenzwerte für Schwermetalle in Fahrzeugteilen eingehalten
    Landesweit zuständige Marktüberwachung des Regierungspräsidiums Tübingen zeigt erfreuliche Ergebnisse bei Überprüfung von baden-württembergischen Unternehmen
  • Abteilung 11
    11.03.2019
    Von Waschbecken bis Lärmschutzeinrichtungen
    „Marktüberwachungsbehörden für harmonisierte Bauprodukte“ legen Schwerpunkteaktionen für 2019 fest
  • Abteilung 11
    28.02.2019
    Kinderbetten im Sicherheitscheck
    Überwachungsaktion des Regierungspräsidiums Tübingen führt bei den Herstellern zu Nachbesserungen
  • Abteilung 11
    22.10.2018
    Landesweite Marktüberwachung des Regierungspräsidiums Tübingen zeigt Wirkung
    Rückläufige Angebote von cadmiumhaltigen Hartloten im Onlinehandel bestätigen gute Arbeit der Marktüberwachung
  • Abteilung 11
    27.08.2018
    Pressetermin „Verbraucherschutz auf neuen Wegen“
    Praxiseinblicke in die Arbeitsweise der Marktüberwachung mit Herrn Regierungspräsident Klaus Tappeser am Donnerstag, 06. September 2018, um 10:00 Uhr in Tübingen
    Praxiseinblicke in die Arbeitsweise der Marktüberwachung
  • Abteilung 11
    08.06.2018
    Elektro-Kleingeräte weisen zu viel Blei auf
    Marktüberwachung des Regierungspräsidiums Tübingen überprüfte Toaster und batteriebetriebene Kleingeräte
    Die Abteilung Marktüberwachung des Regierungspräsidiums Tübingen hat knapp 50 Elektro-Kleingeräte überprüft.
  • Abteilung 11
    28.03.2018
    Schnellmeldesystem für gefährliche Verbraucherprodukte
    Marktüberwachung des Regierungspräsidiums Tübingen eingebunden in das europaweite Meldesystem RAPEX
    Teil dieses europaweiten RAPEX-Systems ist auch die Abteilung Marktüberwachung des Regierungspräsidiums Tübingen.
  • Abteilung 11
    05.02.2018
    Cadmium und Blei in Modeschmuck
    Marktüberwachung Baden-Württemberg stellt bei 12 % der Proben Grenzwertüberschreitungen fest
    RP Tübingen hat im Rahmen einer Schwerpunktaktion 500 Modeschmuck-Produkte auf den Gehalt an Blei und Cadmium überprüft.
  • Abteilung 11
    08.01.2018
    Verbesserung der Standsicherheit bei Wippkreissägen erforderlich
    Landesweit zuständige Marktüberwachung des Regierungspräsidiums Tübingen empfiehlt: Wippkreissägen nie auf schrägem Untergrund in Betrieb nehmen!
    Bei einem Test nach Norm fielen rund ein Drittel der mit bis zu 100 Kilogramm beladenen Wippkreissägen um.
  • Abteilung 11
    28.11.2017
    Vorsicht bei Anti-Rutsch-Behandlungsmitteln
    Marktüberwachung des Regierungspräsidiums Tübingen empfiehlt: Vor Behandlung einer Oberfläche mit Chemikalien Nutzungshinweise beachten
    Auf feuchten Oberflächen von Bade- und Duschwannen ist die Rutschgefahr groß.
  • Abteilung 11
    15.08.2017
    Verbraucherschutz beginnt schon beim Warenimport
    Hauptzollamt Lörrach und Marktüberwachung Baden-Württemberg kontrollieren gemeinsam Importe in Weil am Rhein. Das Ergebnis: 3919 Import-Produkte genügen nicht den europäischen Standards
    Gemeinsame Pressemitteilung des Zollamtes Lörrach und des RP Tübingen zum Thema Verbraucherschutz/Warenimport
  • Abteilung 11
    02.08.2017
    Marktüberwachung Baden-Württemberg nimmt Benzin und Diesel genauer unter die Lupe
    Abteilung Marktüberwachung des RPs Tübingen überprüft derzeit in ganz Baden-Württemberg die Qualität von Kraftstoffen.
  • Abteilung 11
    20.06.2017
    Marktüberwachung: alle geprüften Elektrowerkzeuge mit Lasermarker waren sicher
    Keines dieser Geräte verwendete eine Laserleistung, die für die Augen gefährlich werden könnte.
  • Abteilung 11
    12.05.2017
    Marktüberwachung: Nur zwei Hand- und Tauchkreissägen mangelfrei
    Die Abteilung Marktüberwachung des Regierungspräsidiums Tübingen hat im Rahmen einer Schwerpunktaktion in 2016 zehn Hand- und Tauchkreissägen überprüft.
    Die getesteten Geräte stammten zu 30 % aus Fach- und Baumärkten und zu 20 % aus dem Onlinehandel.