Rückhalteraum Breisach/Burkheim

Rückhalteraum Breisach / Burkheim fotografiert aus der Luft

Der Hochwasser­rückhalte­raum Breisach/Burkheim wird im Westen von der Stau­haltung Marckolsheim und im Osten von dem Rhein­haupt­damm III begrenzt. Der Auslauf­bereich mündet in die vom Rhein frei über­flutbare Fläche unter­halb des Haupt­wehres. Der Raum wird überwiegend forst­wirtschaftlich genutzt. Der Bereich des Hochwasser­rückhalte­raumes war bis 1961 natür­liches Überflutungs­gebiet des Rheins.

Direkt zu den aktuellen Grundwasserständen

Aktuelles

Aktueller Stand der Baumaßnahmen

In der nachfolgenden Grafik finden Sie die aktuelle Übersicht der geplanten, laufenden sowie der fertiggestellten Baumaßnahmen im Rückhalteraum.

Übersichtskarte (pdf)


Arbeiten an Gewässern und Gräben außerhalb des Rückhalteraums

Zwischen Breisach und Burkheim beginnen Mitte Mai Bauarbeiten an verschiedenen Gewässern außerhalb des künftigen Hochwasserrückhalteraums. Unter anderem werden neue Gräben und Durchlässe angelegt sowie Brücken gebaut. Das angepasste Gewässersystem dient bei Betrieb des Rückhalteraums in Zukunft als Drainage dem Schutz landwirtschaftlicher Flächen. Das Gewässersystem wird an insgesamt drei noch zu errichtende Pumpwerke angeschlossen, die das Wasser in den Rückhalteraum ableiten. Die Arbeiten beginnen in der Woche ab dem 15. Mai am Krüttgraben nördlich von Breisach sowie am südlichen Altwasser bei Burkheim.

Übersichts- und Zeitplan über die Baumaßnahmen (pdf)


Bauablauf der Brunnenbaustellen

Wir bauen derzeit in Burkheim und Breisach-Jägerhof Schutzbrunnen, die bei Betrieb des Rückhalteraumes eingesetzt werden, um den Grundwasserstand zu regulieren. Weitere Informationen erhalten Interessierte in den INFOblättern zu „Schutzmaßnahmen“ auf dieser Internetseite.

Zeitplan zum Schutzbrunnen Standort Jägerhof (pdf)

Zeitplan zum Schutzbrunnen Standort Burkheim (pdf)


Weitere Baumaßnahmen zur Umsetzung des Rückhalteraumes

Nördlich der Kläranlage Breisach wird ein Regulierungsbauwerk erstellt, das zukünftig die Wasserführung im Rheinseitengraben sichert. Die notwendige Umleitung ist vor Ort ausgeschildert und auf dem Umleitungsplan ersichtlich.


 

Zahlen und Fakten

Verfahrensstand: Der Rückhalteraum ist im Bau. Der Raumordnungsbeschluss sowie der Planfeststellungsbeschluss vom 26. Mai 2020 liegen vor.
Fläche: 634 Hektar
Lage: Rheinkilometer 228,15 bis 236,40
Max. Retentionsvolumen: 6,5 Mio. Kubikmeter

Zeitstrahl Hochwasserrückhalteraum Breisach/Burkheim, (pdf)

Eindrücke aus dem Rückhalteraum Breisach/ Burkheim

Aktuelle Grundwasserstände

Karte der lokalen Grundwassermessstellen (Retentionsraum Breisach/Burkheim und Kulturwehr Breisach) (pdf)

Hinweis: Die Datenfernübertragung wird durch die lokale Messstellensituation, Witterungsbedingungen oder den Einfluss anderer Sendenetze beeinflusst. Dies kann zu Datenausfall und Datenlücken führen.