Rückhalteraum Breisach / Burkheim fotografiert aus der Luft

Rückhalteraum Breisach/Burkheim

Der Hochwasser­rückhalte­raum Breisach/Burkheim wird im Westen von der Stau­haltung Marckolsheim und im Osten von dem Rhein­haupt­damm III begrenzt. Der Auslauf­bereich mündet in die vom Rhein frei über­flutbare Fläche unter­halb des Haupt­wehres. Der Raum wird überwiegend forst­wirtschaftlich genutzt. Der Bereich des Hochwasser­rückhalte­raumes war bis 1961 natür­liches Überflutungs­gebiet des Rheins.

Direkt zu den aktuellen Grundwasserständen

Ansprechpartnerin

Laura Frank
Regierungspräsidium Freiburg, Referat 53.3
Projektgruppe Freiburg
0761 208-4250
laura.frank@rpf.bwl.de

Aktuelles

Neues Infoblatt für den Rückhalteraum

In der Broschüre erhalten Interessierte Informationen über den Schlutentest und anstehende Maßnahmen im Hochwasserrückhalteraum Breisach/Burkheim.

Infoblatt Hochwasserrückhalteraum Breisach/Burkheim - der Schlutentest, (pdf)

Zahlen und Fakten

Verfahrensstand: Der Rückhalteraum ist im Bau. DerRaumordnungsbeschluss sowie der Planfeststellungsbeschluss vom 26. Mai 2020 liegen vor.
Fläche: 634 Hektar
Lage: Rheinkilometer 228,15 bis 236,40
Max. Retentionsvolumen: 6,5 Mio. Kubikmeter

Zeitstrahl Hochwasserrückhalteraum Breisach/Burkheim, (pdf)

Eindrücke aus dem Rückhalteraum Breisach/ Burkheim

Aktuelle Grundwasserstände

Karte der lokalen Grundwassermessstellen (Retentionsraum Breisach/Burkheim und Kulturwehr Breisach)

Hinweis: Die Datenfernübertragung wird durch die lokale Messstellensituation, Witterungsbedingungen oder den Einfluss anderer Sendenetze beeinflusst. Dies kann zu Datenausfall und Datenlücken führen.