Freistett / Rheinau / Kehl

Der Raum wird im Westen von der Stauhaltung Gambsheim und im Osten von den Rheinhauptdämmen XIII, XIV und XV begrenzt. Unterhalb des Stauwehres Gambsheim geht er in die natürliche Rückstaufläche des Rheins über.

Die vor 1974 bei Hochwasser überströmten Bereiche werden heute überwiegend forstwirtschaftlich und für die Kiesgewinnung, in kleinerem Umfang auch landwirtschaftlich, genutzt.

 

Zahlen und Fakten

Verfahrensstand: Vorbereitung Planfeststellungsverfahren
Fläche: maximal 650 Hektar (große Lösung)
Lage: beginnt ca. bei Rh-Km 299,5
Retentionsvolumen: mindestens neun Mio. Kubikmeter

Termine

Aktuell sind keine Termine geplant. Wir informieren Sie unter anderem an dieser Stelle über aktuelle Termine wie Informationsveranstaltungen und Möglichkeiten zur Beteiligung.

Aktuelle Grundwasserstände

Karte der lokalen Grundwassermessstellen (Retentionsraum Freistett / Rheinau / Kehl)

Hinweis: Die Datenfernübertragung wird durch die lokale Messstellensituation, Witterungsbedingungen oder den Einfluss anderer Sendenetze beeinflusst. Dies kann zu Datenlücken führen.