BiodivNetz BW: Netzwerk (landwirtschaftliche) Demonstrationsbetriebe Biodiversität

Bewerben Sie sich bis zum 31.01.2022!

Das Eckpunktepapier der Landesregierung zum Schutz der Insekten und das Gesetz zur Änderung des Naturschutzgesetzes und Landwirtschafts- und Landeskulturgesetzes (kurz: Biodiversitätsstärkungsgesetz) haben zum Ziel, die Biodiversität in Baden-Württemberg zu stärken.

Mit der Einrichtung und Etablierung von drei Demonetzwerken (Biodiversität, Reduktion Pflanzenschutzmittel und Ökologischer Landbau), die repräsentativ über das Land verteilt sind, sollen die Ziele des Biodiversitätsstärkungsgesetzes in der Fläche durch Demonstrations-Betriebe unterstützt werden. Gleichzeitig sollen bewährte und neue Ansätze sowie Maßnahmen in diesen Betrieben entwickelt und in der Praxis erprobt werden.

Die Demobetriebe Biodiversität werden mit dem Ziel ausgewählt, flächendeckend erfolgreiche Beispiele für verschiedene Biodiversitätsmaßnahmen bei unterschiedlichen landwirtschaftlichen Betriebstypen sowie für den Wissenstransfer zwischen den Landwirtinnen und Landwirten, Fachbehörden, Interessenvertretungen, der Wirtschaft und der interessierten Öffentlichkeit genutzt zu werden.

Ziel ist es, ein enges Netzwerk von Biodiversitäts-Demobetrieben in den Naturräumen 3. Ordnung von Baden-Württemberg einzurichten, das die regionalen und naturräumlichen Anforderungen an die Repräsentativität der Betriebe gewährleistet.

Das Netzwerk eignet sich zur Veranschaulichung von Best-Practice-Beispielen und kann so die Akzeptanz innerhalb der Landwirtschaft für derartige Maßnahmen steigern. Darüber hinaus können wertvolle Erfahrungen bei der Umsetzung vielfältiger förderfähiger, aber auch darüber hinausgehender Biodiversitätsmaßnahmen im Rahmen von Exkursionen weitergegeben werden.

Veranstaltungen für diverse Zielgruppen auf den Demonstrationsbetrieben Biodiversität können neben der Wissensvermittlung den Verbraucherinnen und Verbrauchern die heimische Landwirtschaft wieder näherbringen.

 

Kontakt

Regierungspräsidium Stuttgart

Bernhard Ritz
Leitender Landwirtschaftsdirektor
Referat 33
0711 904-13300
bernhard.ritz@rps.bwl.de


Regierungspräsidium Karlsruhe

Christina Haessler
Referat 32
0721 926-4148
christina.haessler@rpk.bwl.de


Regierungspräsidium Freiburg

Katharina Hügel
Referat 33
0761 208-1332
katharina.huegel@rpf.bwl.de  


Regierungspräsidium Tübingen

Referat 33
Michael Bilger
Landwirtschaftsdirektor
07071 757-3350
michael.bilger@rpt.bwl.de

Infos zur Teilnahme und Bewerbung

Sie interessieren sich für das Thema Naturschutz und sind bereit, Maßnahmen zur Förderung der Biodiversität in Ihrem Betrieb umzusetzen?

Dann sind Sie beim Demonstrationsbetriebsnetzwerk Biodiversität genau richtig!

Wir erarbeiten gemeinsam mit Ihnen verschiedene, für Ihren Betrieb passende Biodiversitätsmaßnahmen, legen eine Evaluierung der Maßnahmen fest und stimmen die fach- und öffentlichkeitswirksamen Exkursionen und Veranstaltungen ab.

Unser Angebot!

  • Sie werden Teil eines dynamischen Teams zur Stärkung der Biodiversität in Baden-Württemberg und profitieren von der Vernetzung mit anderen Vorreitern der Biodiversität.
  • Wir unterstützen Sie mit betriebsbezogenen Fachinformationen und Fachveranstaltungen
  • Wir bieten einen zweistufigen Beratungsansatz sowie Zielvereinbarung mit Monitoringmaßnahmen
  • Sie erhalten eine Basisvergütung (900 Euro pro Jahr) und Aufwandsentschädigungen (bis max. 2.500 Euro pro Jahr)

Machen Sie mit!

Bewerbungsformular für das Demonstrationsbetriebsnetzwerk Biodiversität in der Landwirtschaft

Datenschutzhinweis zum Projekt "Demonstrationsnetzwerk Biodiversität in der Landwirtschaft"

Pressemitteilung des Ministeriums für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz zur Einführung am 09.11.2021

Weitere Themen

Blick in eine Wildbienenweide

Biodiversität in der Landwirtschaft

Übersichtsseite: Biodiversität in der Landwirtschaft

Kornblumen im Weizenfeld