Mitarbeiter des RPS führen eine Brückenprüfung durch

Kommunaler Sanierungsfonds Brücken

Beschreibung:

Das Land Baden-Württemberg beteiligt sich im Rahmen des Kommunalen Sanierungsfonds durch einmalige Zuwendungen an den Sanierungskosten von Brückenbauwerken der Bundes-, Landes-, Kreis- und Gemeindestraßen, welche in der Baulast der Landkreise und Gemeinden stehen. Gemeinden im Sinne dieser Vorschrift sind die Stadtkreise, Städte und die weiteren kreisangehörigen Gemeinden. Ziel der Zuwendung ist die Verbesserung der Infrastruktur in den Landkreisen und Gemeinden, um die Verkehrsverhältnisse im Sinne einer nachhaltigen Mobilität zu optimieren.

Für die Sanierung von Brücken stellt das Land für die Jahre 2017 bis 2019 insgesamt 84 Mio. Euro aus dem kommunalen Sanierungsfonds zur Verfügung.

Anträge können jeweils zum 15. April 2018 und 15. April 2019 beim zuständigen Regierungspräsidium eingereicht werden.

 

Wer kann einen Antrag stellen?

Zuwendungen werden gewährt an Landkreise, Gemeinden und bevollmächtigte kommunale Baulastträger bei baulastträgerübergreifenden und zusammenhängenden Maßnahmen.

 

Kontakt

Regierungspräsidium Stuttgart

Referat 45

Michael Hinke
0711 904-14525
michael.hinke@rps.bwl.de

Thomas Imminger
0711 904-14504
thomas.imminger@rps.bwl.de

Regierungspräsidium Karlsruhe

Referat 45
Christina Berger
0721 926-3262
christina.berger@rpk.bwl.de

Regierungspräsidium Freiburg

Referat 45
Christine Emrich
0761 208-4460
christine.emrich@rpf.bwl.de

Regierungspräsidium Tübingen

Referat 45
Thomas Melzer
07071 757-3626
thomas.melzer@rpt.bwl.de