Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Abteilung 4 »Pressemitteilung
RP Freiburg, Straßenwesen und Verkehr
  • 19.09.2017
    Schnellere Sanierung der L 92 Ortsdurchfahrt Oppenau (Ortenaukreis): Einbau der neuen Asphaltdecke in der Hauptstraße schon ein Tag früher
    Vollsperrung der kompletten Hauptstraße wird auf Donnerstagnachmittag bis Samstagmorgen vorgezogen // Geschäfte in der Hauptstraße sind schon ab Samstagmorgen wieder normal erreichbar

    Aufgrund des schnellen Baufortschrittes kann die neue Asphaltdeckschicht in der Hauptstraße (L 92) in Oppenau (Ortenaukreis) schon einen Tag früher als geplant eingebaut werden. Damit beginnt die Vollsperrung der ganzen Hauptstraße bereits am Donnerstag (21. September) um 14 Uhr und endet am Samstag (23. September) um 7 Uhr, informiert das Regierungspräsidium Freiburg in einer Pressemitteilung. An der Sperrung der Kniebisstraße in der kommenden Woche ändert sich nichts.

    Die vorab angekündigte Vollsperrung der kompletten Hauptstraße zwischen Abzweig Poststraße und Abzweig Kniebisstraße zur Aufbringung des Haftklebers und dem Einbau der neuen Asphaltdeckschicht von Freitagnachmittag bis Sonntagmorgen kann um einen Tag vorgezogen werden. Somit kann die Vollsperrung der Hauptstraße sowie die innerörtliche Umleitung auch einen Tag früher aufgehoben werden, und die Geschäfte in der Hauptstraße sind schon ab Samstagmorgen wieder normal erreichbar.

    Die Sperrung der Kniebisstraße ist in der kommenden Woche von Montagmorgen bis Samstagmorgen vorgesehen. Der Anliegerverkehr aus Richtung Maisach sowie aus Richtung Zuflucht kann, wie vorab angekündigt, größtenteils durch die Baustelle fahren.

    Das Regierungspräsidium Freiburg weist darauf hin, dass die Fahrbahn nach der Aufbringung des Haftklebers auf keinen Fall betreten werden sollte, da der Haftkleber insbesondere Kleidung und Schuhe beschädigt. Die durch die Vollsperrung betroffenen Anwohner werden außerdem gebeten, Fahrzeuge, die in der Zeit benutzt werden müssen, außerhalb zu parken, da von der L 92 aus während der Zeit der Vollsperrung keine Grundstücke angefahren werden können. Das Regierungspräsidium Freiburg bittet die Betroffenen und Verkehrsteilnehmende für die Behinderungen um Verständnis.