Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Abteilung 4 »Straßenbaumaßnahmen »B 34 – Ortsumfahrung Oberlauchringen
B 34 – Ortsumfahrung Oberlauchringen, Straßenbaumaßnahme Regierungspräsidium Freiburg

Schnellstart

b34-ou-oberlauchringen-teaser.jpg

B 34 Ortsumfahrung Oberlauchringen

Die A 98 Hochrheinautobahn endet derzeit nach dem einbahnig realisierten Abschnitt 10.2 Tiengen-Lauchringen an der Anschlussstelle zur B 314. Die neue B 34 wird die A 98 als Bindeglied zwischen der A 98 im Westen und der bestehenden B 34 im Osten von Lauchringen fortführen. Sie verläuft dabei in West-Ostrichtung über die Gemarkung Oberlauchringen der Gemeinde Lauchringen.
 
Die geplante Trasse der neuen B 34 liegt ausnahmslos außerhalb geschlossener Ortslagen. Sie ist als einbahnige, zweistreifige Kraftfahrstraße geplant und hat eine reine Verbindungsfunktion. Es werden keine Grundstückszufahrten sowie nachgeordnete Straßen und Wege angeschlossen. Die einzige Ausnahme bildet der Anschluss der alten B 34 alt, über den dann das untergeordnete Straßen- und Wegenetz angeschlossen ist.
 
Der Teilort Oberlauchringen wird auf einer ortsnahen Trasse umfahren. Die Umgehung beginnt am derzeitigen Ende der A 98 Umfahrung Lauchringen am Anschluss der Bundesstraße B 314, überquert die Wutachtalbahn und mit einem großen Bauwerk  die Wutach und den Mühlkanal. Am Geländesprung wechselt die Umfahrung von der Dammlage in die Einschnittslage und unterquert die Hochrheinstrecke der Deutschen Bahn. Östlich von Oberlauchringen schwenkt die neue Umfahrung auf die Trasse der bestehenden B 34 ein. Brücken über Wirtschaftswege und ein Kleintierdurchlass komplettieren die Maßnahme.
 
Das Projekt ist gekennzeichnet von einer hohen Entlastungswirkung für die Gemeinde Lauchringen und auch einer im Planfeststellungsverfahren deutlich gewordenen breiten Unterstützung vor Ort.
 

Fakten

Länge:   2,132 km
Querschnitt: einbahnig, zweistreifig, RQ 10,5
Kosten:  15,2  Mio. Euro
Bedarfsplan:  VB
Prognosebelastung: 9.900 Kfz/24h, SV 6,1% (2025)
Entlastungswirkung: bis zu 63% in der OD
Geplanter Baubeginn: Juli 2017

Ansprechpartner - Süd

Referat 47.3

Dieter Bollinger
Baudirektor
Telefon  07731 8809-6809
(Singen)
EMail abteilung4@rpf.bwl.de

Pläne und Informationsmaterial