Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Abteilung 5 »Pressemitteilung
RP Freiburg, Umwelt
  • Abteilung 5
    05.09.2017
    Regierungspräsidium Freiburg lässt am Schutterentlastungskanal bei Allmannsweier (Ortenaukreis) geotechnische Erkundungen vornehmen
    Nördliche Dammkrone ist nicht zugänglich und für die Öffentlichkeit abschnittsweise gesperrt // Südliche Seite bleibt offen

    ​Im Vorfeld für die weitere Ertüchtigung des Schutterentlastungskanals werden vom Montag, 11. bis Sonntag, 24. September weitere geotechnischen Erkundungen am nördlichen Hochwasserdamm zwischen der L100-Brücke und dem Allmannsweierer Wald bei Schwanau (Ortenaukreis) vorgenommen. Das berichtet das Regierungspräsidium Freiburg in einer Pressemitteilung.

    In dieser Zeit ist in diesem Bereich die nördliche Dammkrone aus Sicherheitsgründen nicht zugänglich und für die Öffentlichkeit im jeweiligen Untersuchungsabschnitt gesperrt. Zudem kann es zu Behinderungen auf den Begleitwegen kommen. Es wird empfohlen, auf die Dammbegleitwege auf der südlichen Seite des Schutterentlastungskanals auszuweichen. Das Regierungspräsidium Freiburg bittet die Bürgerinnen und Bürger im Interesse der eigenen Sicherheit, die Absperrungen zu beachten.