Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Abteilung 7 »Pressemitteilung
RP Freiburg,  Schule und Bildung
  • Abteilung 7
    15.05.2020
    Regierungspräsidentin Schäfer wünscht Schülerinnen und Schülern viel Glück und Erfolg für die Abschlussprüfungen
    Rund 10.000 Schülerinnen und Schüler im Regierungsbezirk Freiburg nehmen das Abitur in Angriff

    In der kommenden Woche beginnen an den Schulen in Baden-Württemberg die zentralen Abschlussprüfungen. Im Regierungsbezirk Freiburg nehmen rund 6200 Schülerinnen und Schüler an allgemein bildenden Gymnasien sowie rund 3900 Schülerinnen und Schüler an beruflichen Gymnasien das Abitur in Angriff. Hinzu kommen rund 8900 Jugendliche, die den Realschulabschluss anstreben. Rund 1800 Jugendliche absolvieren den Werkrealschulabschluss. „Bedingt durch die Corona-Pandemie stehen die Abschlussprüfungen in diesem Jahr unter besonderen Vorzeichen. Die Schulen haben sich gut darauf vorbereitet, diese Herausforderungen zu meistern. Den Schülerinnen und Schülern wünsche ich viel Glück und Erfolg“, sagte Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer. Sie wies auf eine Sonderregelung in diesem Jahr hin, wonach alle Prüflinge, die aus persönlichen Gründen nicht an den Hauptprüfungsterminen teilnehmen wollen, auf einen Nachtermin ausweichen können. An den allgemein bildenden Gymnasien im Regierungsbezirk machen 188 von 6165 Schülerinnen und Schüler von diesem Angebot Gebrauch. 

    Allgemeinbildende Gymnasien

    Vom 18. bis zum 29. Mai (Haupttermin) bzw. 16. bis zum 26. Juni (erster Nachtermin) werden die Abiturienten der allgemein bildenden Schulen schriftlich geprüft, ehe es zwischen dem 20. und 29. Juli in den mündlichen Teil geht. Die Zahlen der Prüfungsanwärter für die allgemeinen Gymnasien im Bereich des Regierungspräsidiums Freiburg haben sich in den vergangenen Jahren folgendermaßen entwickelt:

     

    Kreis

    Teilnehmer

    2020

    Teilnehmer

    2019

    Teilnehmer

    2018

    Teilnehmer

    2017

    Teilnehmer

    2016

    Teilnehmer

    2015

    Br.-H.

    759

    749

    823

    854

    855

    827

    EM

    298

    330

    328

    337

    402

    369

    FR

    1018

    1035

    1094

    1051

    1027

    1096

    KN

    674

    794

    823

    841

    890

    848

    651

    713

    685

    716

    760

    699

    OG

    1158

    1284

    1323

    1377

    1488

    1455

    RW

    291

    385

    406

    429

    433

    412

    TUT

    369

    341

    395

    339

    408

    369

    VS

    564

    522

    569

    599

    575

    632

    WT

    383

    399

    438

    447

    439

    543

     

     

    Berufliche Gymnasien

    An den beruflichen Gymnasien laufen die schriftlichen Prüfungen in der Zeit vom 20. bis 29. Mai (Haupttermin) bzw. vom 16. bis 25. Juni (erster Nachtermin). Die mündlichen Prüfungen finden zwischen dem 21. und 28. Juli statt.

     

    Kreis

    Meldungen für 2020

    Breisgau-Hochschwarzwald

    200

    Emmendingen

    248

    Freiburg

    655

    Konstanz

    598

    Lörrach

    333

    Ortenaukreis

    767

    Rottweil

    277

    Schwarzwald-Baar-Kreis

    369

    Tuttlingen

    182

    Waldshut

    256

     

    An den zehn privaten beruflichen Gymnasien im Regierungsbezirk treten in diesem Jahr rund 520 Prüflinge an.

     

    Abiturprüfung an den Berufsoberschulen (zweiter Bildungsweg)

    An den Berufsoberschulen treten im Regierungsbezirk Freiburg 135 Schülerinnen und Schüler zur Abiturprüfung an. Die Berufsoberschule gibt es als Technische Oberschule (39 Prüflinge), Wirtschaftsoberschule (72 Prüflinge) und als Berufsoberschule für Sozialwesen (24 Prüflinge).

    Die Berufsoberschule führt nach einer abgeschlossenen Berufsausbildung und mittlerem Bildungsabschluss in zwei Jahren zur fachgebundenen oder allgemeinen Hochschulreife.