B 33 - Allensbach West bis Konstanz (Landeplatz)

5. Planänderung, Bauabschnitt C und D

Das Planfeststellungsverfahren umfasst mehrere Änderungen der durch den Planfeststellungsbeschluss zum „Neu- und Ausbau der B 33 zwischen Allensbach/West und Konstanz (Landeplatz)" vom 13. März 2007 (Az. 15 – 0513.2/1.394) genehmigten Planung.

 

Ansprechpartner

Geschäftsstelle Referat 24
0761 208-1099
referat24@rpf.bwl.de

Ausrufezeichen

Stand des Verfahrens

Die Planunterlagen zu dem Vorhaben lagen vom 12. August bis zum 23. September 2020 in den Rathäusern von Allensbach und Reichenau zur Einsichtnahme aus. Darüber hinaus können sie auf dieser Internetseite bis zum Abschluss des Verfahrens heruntergeladen werden.

Derzeit werden die Anhörungsergebnisse ausgewertet. In der Regel folgt auf die Auswertung ein Erörterungstermin mit den Beteiligten. Dieser kann ausnahmsweise entfallen, wobei u.a. die Corona-Pandemie einen solchen Ausnahmegrund darstellen kann. Über den Erörterungstermin und die abschließende Entscheidung des Regierungspräsidiums wird auf dieser Internetseite, durch Pressemitteilung und durch öffentliche Bekanntmachung informiert werden.

Bekanntmachung Allensbach, (pdf, 205 KB)

Bekanntmachung Reichenau, (pdf, 739 KB)

Pressemitteilung, (pdf, 116 KB)

Überblick über das Planfeststellungsverfahren

Beschreibung des Vorhabens

​Die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch die Straßenbauverwaltung des Landes Baden-Württemberg, hat mehrere Änderungen der durch Planfeststellungsbeschluss zum „Neu- und Ausbau der B 33 zwischen Allensbach/West und Konstanz (Landeplatz)" vom 13.03.2007 (Az. 15 – 0513.2/1.394) genehmigten Planung beantragt.

Die beantragten Änderungen umfassen insbesondere die teilweise Verbreiterung des Regelquerschnitts, die Anpassung der Lärmschutzmaßnahme im Bereich der Kaltbrunner Straße, punktuelle Anpassungen der Radwegeführung, die direkte Führung der Kaltbrunner Straße lagegleich zum Bestand, neue Fußgängerunterführungen in den Bereichen Schmieder-Klinik und Koster Hegne sowie die teilweise Anpassung der Grunderwerbspläne an den aktuellen Katasterstand.

Weitere Änderungen und Einzelheiten des Projekts können dem Erläuterungsbericht und den beigefügten Plänen entnommen werden.


Ablauf des Verfahrens

17.12.2019​Antrag auf Planfeststellung des Vorhabens
12.08.2020Anhörung der Gemeinden, Behörden, Verbände
12.08.-
23.09.2020
Auslegung der Planunterlagen zur Einsichtnahme in Allensbach und Reichenau
(Herunterladen auch auf dieser Seite möglich)
07.10.2020​Ende der Einwendungsfrist

 

Nach Abschluss der Anhörung wird die Auswertung der Anhörungsergebnisse nächster Schritt im Verfahren sein. Anschließend ist ein Erörterungstermin mit der den Gemeinden, den Behörden, den Verbänden und den Betroffenen vorgesehen. Über diesen Termin wird durch Bekanntmachung informiert werden.

Nach § 17a FStrG kann auf einen Erörterungstermin verzichtet werden, wenn zum Beispiel keine oder nur wenige Einwendungen erhoben oder Stellungnahmen abgegeben werden.

 


Planunterlagen

Planunterlagen zum Komplett-Download

Hier finden Sie die Zusammenstellung aller Planunterlagen zum Herunterladen auf einen Datenträger.

Komplettdownload: B 33 Allensbach West bis Konstanz (Landeplatz)