Pressemitteilung

Friedrichstraße (B 34) in Rheinfelden (Baden) sechs Wochen gesperrt

B 34 Rheinfelden gesperrt Friedrichstraße

Weil der Durchlass über den Dürrenbach altersbedingt ersetzt werden muss, muss die Friedrichstraße (B 34) in Rheinfelden (Baden) auf Höhe der Aral-Tankstelle/Josefstraße gesperrt werden. Für Vorarbeiten müssen die zwei Fahrspuren der Friedrichstraße bereits ab Montag, 15. Juni verengt werden. Für die Fußgänger wird eine Ampel eingerichtet. Von Montag, 22. Juni bis Ende Juli wird der Bereich komplett gesperrt, der Verkehr werde über den äußeren Ring (B 316, L 143) umgeleitet, heißt es in einer Pressemitteilung des Regierungspräsidiums Freiburg (RP). Die Bauarbeiten dauern insgesamt ca. acht Wochen, davon werde die Straße für sechs Wochen gesperrt sein. Für die Feuerwehr und die Tankstellenzufahrt werde eine ferngesteuerte Ampel installiert. Die Tankstelle bleibe offen. 

Die Friedrichstraße muss im Bereich des Durchlasses aufgebrochen bzw. gefräst werden. Dabei werden auch Leitungen und Kabel der Energieversorger und der Stadt neu verlegt. Sobald der neue Durchlass aus Fertigteilen eingesetzt ist, werde die Fahrbahndecke wiederhergestellt, so das RP weiter. Nach Abschluss der Arbeiten auf der Friedrichstraße (B 34) werden im Bachbett weitere Anpassungsarbeiten ausgeführt, die den Verkehr nicht beeinträchtigen.    

Die Baukosten liegen bei ca. 600.000 Euro. Das RP weist darauf hin, dass der Terminplan sehr eng getaktet sei und nur bei gutem Wetter eingehalten werden könne.

​​

Pressestelle

Kaiser-Joseph-Straße 167
79083 Freiburg
0761 208 1038
pressestelle@rpf.bwl.de

 

Heike Spannagel
Pressesprecherin
Matthias Henrich
Stellv. Pressesprecher
Annika Nafz
Social Media