Pressemitteilung

Regierungspräsidium baut Kreisverkehr an B3 bei Buggingen (Breisgau-Hochschwarzwald

Sanierung B 3 Buggingen

Die Bundesstraße B 3 wird zwischen dem Bugginger Ortsteil Seefelden und dem Müllheimer Ortsteil Hügelheim (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) ab Montag, 18. Mai bis Ende August grundlegend saniert. Bei Buggingen ersetzt ein Kreisverkehr die bisherige Kreuzung am Breitenweg. Die Bundesstraße wird abschnittsweise gesperrt. Der Verkehr wird großräumig über Neuenburg und den Ortsteil Grißheim umgeleitet. Ebenfalls gesperrt wird aus Sicherheitsgründen der Radweg entlang an der B 3 zwischen Hügelheim und Buggingen und zwar bereits am Montag, 11. Mai, bis Ende August  

Wegen des Ausbaus des Industrie- und Gewerbegebiets am Breitenweg in Buggingen sei zukünftig mit einem höheren Verkehrsaufkommen zu rechnen, insbesondere durch Abbieger in die B 3, so das Regierungspräsidium Freiburg (RP) in einer Pressemitteilung. Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit und der Leistungsfähigkeit des Knotenpunkts werde die vorhandene Kreuzung zu einem Kreisverkehr umgebaut. Außerdem werde die Fahrbahndecke in zwei Abschnitten zwischen Seefelden und Hügelheim grundlegend saniert.     

Im ersten, nördlichen Bauabschnitt wird bis Ende Juni die Bundesstraße zwischen Seefelden und dem Breitenweg in Buggingen saniert und die Kreuzung umgebaut. Die B 3 wird gesperrt. Alle Ortsteile von Buggingen können in diesem Zeitraum über die Kreisstraße 4944 erreicht werden. Im zweiten, südlichen Bauabschnitt wird die Fahrbahndecke zwischen Breitenweg und Ortseingang Hügelheim ab Anfang Juli ebenfalls unter Vollsperrung saniert. Hügelheim ist bis Ende August nur von Süden kommend über Müllheim erreichbar. 

Das RP bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Behinderungen.

 

Pressestelle

Kaiser-Joseph-Straße 167
79083 Freiburg
pressestelle@rpf.bwl.de

 

Heike Spannagel
Pressesprecherin
Matthias Henrich
Stellv. Pressesprecher
Annika Nafz
Social Media