Pressemitteilung

Rund 13,6 Millionen Euro für die Feuerwehren im Regierungsbezirk Freiburg Regierungspräsidentin Schäfer: „Feuerwehren leisten einen unverzichtbaren Beitrag für unser Gemeinwesen“

Retten– Löschen – Bergen – Schützen. Um für die Feuerwehr optimale Voraussetzungen zuschaffen, fließen in den Regierungsbezirk Freiburg in diesem Jahr rund 13,6Millionen Euro. Wie das Regierungspräsidium Freiburg (RP) mitteilt, fördert dasLand mit 10,8 Millionen Euro Projekte des Feuerwehrwesens. Rund 2,8 MillionenEuro werden als Pauschalförderung ausgezahlt. 

„DieMänner und Frauen von der Feuerwehr leisten einen unverzichtbaren Beitrag fürunser Gemeinwesen. Diesen Einsatz unterstützt das Land mit aller Kraft. Nahezu100 Prozent der von den Feuerwehren im Regierungsbezirk beantragten Vorhabenkönnen wir in diesem Jahr fördern“, sagte Regierungspräsidentin Bärbel Schäferund dankte den Feuerwehrleuten für ihr ehrenamtliches Engagement. Das RP habedieser Tage die Bewilligungsmitteilungen zur Feuerwehrförderung an dieLandkreise und die Stadt Freiburg versandt und den Landratsämtern dieHaushaltsmittel zur Unterstützung der kreisangehörigen Gemeinden zugewiesen. 

Insgesamtwurden im Regierungsbezirk Freiburg 169 Anträge auf Zuwendungen zurProjektförderung mit einer Antragssumme von rund zwölf Millionen Euroeingereicht. Davon konnten 122 Maßnahmen mit einer Bewilligungssumme von rund10,8 Millionen Euro gefördert werden. Die zum jetzigen Zeitpunkt noch nichtberücksichtigten Projekte können voraussichtlich im zweiten Halbjahr 2020 imZuge einer zweiten Mittelverteilung gefördert werden, heißt es aus dem RP.Unterstützt werden insbesondere die Beschaffung von Fahrzeugen und der Bau bzw.die Erweiterung von Feuerwehrhäusern. Gefördert wurden

•          42 Löschfahrzeuge

•          11 Neubauten oderErweiterungen/Umbauten von Feuerwehrhäusern

•          4 Gerätewagen (Logistik bzw.Transport)

•          9 Drehleiter-Fahrzeuge


 

Besonderserwähnenswert ist die gemeinsame Sammelbeschaffung von acht nahezu baugleichenDrehleiterfahrzeuge der Landkreise Tuttlingen Emmendingen, Lörrach unter derFederführung des Schwarzwald-Baar-Kreises. Allein dieses Vorhaben fördert dasLand mit 2,032 Millionen Euro. Eine weitere Sammelbeschaffung findet für fünfnahezu baugleiche „mittlere Löschfahrzeuge“ der Landkreise Waldshut, Lörrach,Breisgau-Hochschwarzwald und Emmendingen statt.

Hintergrundinformation Feuerwehrförderung:

DieZuwendungen zur Feuerwehrförderung werden in Baden-Württemberg aus demLandesanteil am Aufkommen aus der Feuerschutzsteuer gewährt. Die Mittel für diesogenannte Projekt- und Pauschalförderung des Feuerwehrwesens werden denRegierungspräsidien jährlich vom Ministerium für Inneres, Digitalisierung undMigration Baden-Württemberg zugewiesen. Über die Zuwendungen für die Projekteder Landkreise des Regierungsbezirks Freiburg und des Stadtkreises Freiburgentscheidet das Regierungspräsidium Freiburg selbst. Bewilligungsstellen fürdie Zuwendungen an die kreisangehörigen Städte und Gemeinden sind dieLandratsämter.
Daneben erhalten die Kommunen über die Landratsämter pauschalisiert eineLandeszuwendung für jeden Feuerwehrangehörigen der Einsatzabteilungen in Höhevon 90 Euro und für jeden Jugendfeuerwehrangehörigen in Höhe von 40 Euro. DieLandkreise erhalten außerdem pauschal 3.500 Euro für Maßnahmen der Feuerwehrund für den feuerwehrtechnisch bedingten Aufwand des Kreisbrandmeisters undseiner Stellvertreter. ​

Pressestelle

Kaiser-Joseph-Straße 167
79083 Freiburg
0761 208 1038
pressestelle@rpf.bwl.de

 

Heike Spannagel
Pressesprecherin
Matthias Henrich
Stellv. Pressesprecher
Annika Nafz
Social Media