Pressemitteilung

Sanierung der Südring-Brücken in Offenburg: Zweiter Bauabschnitt beginnt am Freitag

Zeiter Bauabschnitt bei Sanierung der Südring-Brücken in Offenburg beginnt

Die Bauarbeiten zur Erneuerung der beiden Südring-Brücken in Offenburg (Ortenaukreis) gehen voran. Wie das Regierungspräsidium Freiburg (RP) mitteilt, werde am Freitag, 29. Mai, der zweite große Bauabschnitt in Angriff genommen. Bis voraussichtlich Ende September werde die Brücke im Zuge der B 3 über die Ahornallee saniert. Zudem werde die Lärmschutzwand entlang der B 3 komplett erneuert und zur Verbesserung der Wohnqualität der Anwohner auf drei Meter erhöht. 

Nach dem zweitägigen Umbau der Baustelle werde die B 3 ab Samstagnachmittag wieder durchgängig befahrbar sein, da der Verkehr dann innerhalb der Baustelle umgeleitet werde, erklärt Projektleiter Roland Kräßig vom RP: „Aufgrund der Corona-Krise war auf der B 3 weniger Verkehr, so dass wir die bisherigen Asphaltarbeiten umfangreicher gestalten konnten als geplant. Deshalb können wir die verkehrlichen Behinderungen im zweiten Bauabschnitt nun deutlich reduzieren.“ Während der Bauarbeiten verlaufe der Verkehr auf der B 3 auf dem bereits sanierten Bereich, so dass keine Sperrungen einzelner Fahrspuren notwendig seien. Die Ampelanlage im Bereich der Ahornallee werde ab Dienstag, 2. Juni, wieder normal geschaltet. Die beiden Stoppstellen im Bereich der Auffahrtsäste auf die B 3 bleiben zur Verkehrssicherheit erhalten. 

Nach Abschluss des zweiten Bauabschnitts Ende September bleibe die Umfahrung am so genannten Tausendfüßler für den Abbruch und den Neubau der Brücke erhalten.

 

Pressestelle

Kaiser-Joseph-Straße 167
79083 Freiburg
0761 208 1038
pressestelle@rpf.bwl.de

 

Heike Spannagel
Pressesprecherin
Matthias Henrich
Stellv. Pressesprecher
Annika Nafz
Social Media