Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Abteilung 4 »Referat 47.1 »A 5, Fahrbahndeckenerneuerung bei Ladenburg
Referat 47.1 (Straßenbau Nord) des Regierungspräsidium Karlsruhe
Das Bild zeigt das Einrichten der Verkehrssicherung, Copyright: Architekt Leicht GmbH

A 5, Fahrbahndeckenerneuerung bei Ladenburg

​Zahlen und Fakten

Vorhabenträger: Bundesrepublik Deutschland
Länge: zweimal je 3,3 Kilometer
Kosten: 20 Mio. €
durchschnittliche tägliche Verkehrsbelastung (DTV) 74.821 Kfz/24h
davon Schwerverkehr: 7.910 Kfz/24h

Bauabschnitt 1:
(Fahrtrichtung Frankfurt)
24-h-Baustelle
Kosten: 13 Mio. €
Bauzeit: 10.09. - 07.11.2019

Bauabschnitt 2:
(Fahrtrichtung Karlsruhe)
konventionelle Arbeitszeiten
Kosten: 7 Mio. €

​Aktueller Stand

Bauabschnitt 1:
fertiggestellt

Bauabschnitt 2:
Vorbereitung der Ausschreibung
vsl. Baubeginn: Marz 2020

​Das Projekt

​Geplante Maßnahmen

Die Baumaßnahme umfasst die grundhafte Fahrbahndeckenerneuerung der beiden Richtungsfahrbahnen der Bundesautobahn (BAB) A 5 Frankfurt – Karlsruhe im Streckenabschnitt zwischen der Anschlussstelle Dossenheim und der Anschlussstelle Hirschberg. Die Gesamtlänge des zu erneuernden Streckenabschnittes beträgt je Fahrtrichtung ca. 3,3 km. Weiterhin erhalten die gesperrten Bereiche der Anschlussstelle Ladenburg sowie der Parkplatz Dreißig Morgen einen neuen Asphaltbelag. Ebenso werden die Schutzeinrichtungen an beiden Fahrbahnrändern komplett erneuert. Außerdem erfolgt eine Betoninstandsetzung am Brückenbauwerk „Loosgraben“.

Aufgrund des schlechten Zustandes der Fahrbahn wird die alte Betonfahrbahn aufgebrochen und verwertet. Der Untergrund wird neu profiliert und es erfolgt anschließend ein neuer Aufbau mit einer Betonfahrbahndecke beziehungsweise im Bereich der Anschlussstelle mit einer Asphaltfahrbahn.

Verkehrsführung während der Bauzeit

Während der Maßnahme wird der komplette Verkehr auf die Richtungsfahrbahn Heidelberg gelegt, sodass für jede Fahrtrichtung zwei in der Breite eingeschränkte Fahrstreifen zur Verfügung stehen (4+0 Verkehrsführung). Durch diese Verkehrsführung ist auf Grund der Fahrstreifenverringerung und -verengung mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. In den genannten Zeiträumen sind während des ersten Bauabschnitts die Ostseite der Anschlussstelle Ladenburg und im zweiten Bauabschnitt die Westseite der Anschlussstelle Ladenburg gesperrt. Entsprechende Umleitungen werden ausgeschildert.

Die verbleibende Richtungsfahrbahn verbleibt ohne Verkehr, damit dort die Bauarbeiten durchgeführt werden können. Die Parkplätze Dreißig Morgen und Rosengarten werden während der gesamten Maßnahme in beiden Fahrtrichtungen nicht anfahrbar sein.

Besonderheit

Bauabschnitt 1 (Richtungsfahrbahn Fahrtrichtung Frankfurt) wird mit einer „24-Stunden-Baustelle“ umgesetzt, bei der die Arbeiten Montag bis Sonntag rund um die Uhr im Mehrschichtbetrieb durchgeführt werden. Damit kann die sonst übliche Bauzeit von drei bis vier Monaten auf rund neun Wochen reduziert werden. Die Abbrucharbeiten der alten Betonfahrbahn werden aus Lärmschutzgründen nur am Tag durchgeführt.

Bauabschnitt 2: (Richtungsfahrbahn Fahrtrichtung Karlsruhe) wird in konventioneller Bauweise, d.h. unter Ausnutzung des Tageslichts umgesetzt. Wie bisher werden lediglich die Einrichtung der Verkehrssicherung sowie die Betonierarbeiten im 24-h-Betrieb durchgeführt.

Nach Abschluss beider Bauabschnitte, sollen die Auswirkungen hinsichtlich Dauer und Kosten sowie Qualität und Personalaufwand vergleichend betrachtet werden.

​Ziele der Maßnahme

Ziel der Maßnahme ist es, die BAB A5 grundhaft zu sanieren und damit die Autobahn in einen leistungsfähigen Zustand zu versetzen, um die Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs zu gewährleisten.

​​

Informieren Sie sich!

Öffentlichkeitsbeteiligung

Alle Maßnahmen zur Öffentlichkeitsbeteiligung und Kommunikationsmaßnahmen werden in den Planungsprozess des Projektes integriert. Hier können Sie sich über die aktuellen Beteiligungsmaßnahmen informieren und die aktuellen Planungsunterlagen einsehen.

​Planung

 

 PLANUNGSUNTERLAGEN

 
  
  
  
a5_ladenburg_uebersichtskarte_ba1.pdfÜbersichtskarte BA 12763 KB
a5_ladenburg_uebersichtskarte_ba2.pdfÜbersichtskarte BA 2640 KB

Vorheriges Bild Pause Nächstes Bild
Beteiligungsportal des Regierungspräsidiums Karlsruhe

​​Kontakt

Fachinformationen
Kathrin Pilot, Projektleiterin
Telefon 06221 1375-106
EMail kathrin.pilot@rpk.bwl.de

Öffentlichkeitsbeteiligung
Telefon 0721 926-4266
EMail oeffentlichkeitsbeteiligung@rpk.bwl.de​​

Termine

Ab 13.09.2019
Baubeginn BA 1 24-h-Baustelle

Zur Pressemitteilung vom 09.09.2019
​​Fotolia_65859416_XS_Fragen.jpg

Sie wollen wissen wie ein Planfeststellungsverfahren verläuft? Hier finden Sie Informationen dazu.