Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Abteilung 7 »Pressemitteilung
RP Karlsruhe, Schule und Bildung
  • Abteilung 7
    13.06.2017
    Preisverleihung - Musikpreis der Werner-Stober-Stiftung Karlsruhe für ausgewählte Schülerinnen und Schüler der Gymnasien mit Musikprofil

    Einladung an die Medien

    Die Werner-Stober-Stiftung Karlsruhe stellt im Jahr 2017 wieder Preise aus ​Stiftungsmitteln für solche Schülerinnen und Schüler zur Verfügung, die im Fach Musik besondere Leistungen aufweisen.
    Das Regierungspräsidium Karlsruhe, das für rund 1.100 Schulen zuständig ist, wurde von der Stiftung mit der Beschreibung der Auswahlkriterien und der Preisträgerbenennung beauftragt.

    Die Preise in Höhe von 500 Euro je Schule gehen an Schülerinnen und Schüler von 15 allgemein bildenden öffentlichen Gymnasien mit Musikprofil. Diese Gymnasien werden von talentierten jungen Musikerinnen und Musikern besucht. Hier finden sie im unterrichtlichen und außerunterrichtlichen Bereich vielfältige Möglichkeiten, sich musikalisch zu entwickeln und zu engagieren. Die Musiklehrer sind an Gymnasien mit Musikprofil oft auch Klassenlehrer und können deshalb neben einer rein künstlerischen Leistung auch die Gesamtpersönlichkeit und das Engagement eines Schülers besonders beurteilen und würdigen.

    Für den Musikpreis der Werner-Stober-Stiftung werden „besondere Leistungen“ gefordert. Diese sind wie folgt definiert: sehr gute Benotung im Fach Musik, überdurchschnittliche Leistungen in instrumentalen oder vokalen Bereichen, besonderes Engagement für das Musikleben der Schule. Weiterhin wichtig sind Vorbildfunktion wie zum Beispiel Mentorentätigkeit, Mithilfe bei der Organisation von Konzerten, Probengestaltung, eigenverantwortliche Tätigkeiten zur organisatorischen und inhaltlichen Optimierung der Ensemblearbeit an der Schule sowie Sozialkompetenz wie Fähigkeit zur Kooperation im Rahmen des Musikunterrichts bzw. in einem Musikensemble der Schule, Hilfsbereitschaft, Kontaktfreudigkeit und Verantwortungsbewusstsein.

    Dass die Auswahl der Preisträgerinnen und Preisträger verantwortungsbewusst und mit großer Sorgfalt  vorgenommen wird, zeigt folgende Begründung, die eine
    Musikprofilschule dem Regierungspräsidium vorgelegt hat:   

    „Wir haben uns entschieden, den Profilkurs Musik der Jahrgangsstufe I als diesjährige Stober-Preisträger vorzuschlagen. Die Entscheidung war von zwei Aspekten geleitet: Erstens war klar, dass es im Kurs mehrere Schülerinnen und Schüler gab, von denen jeder den Preis redlich verdient hätte. Zweitens ist aber der Kurs als Ganzes eine derart motivierte, engagierte und auch leistungsfähige Gruppe, in der sich die Einzelpersonen gegenseitig stützen, dass wir eine weitere Differenzierung vermeiden wollten. Gerade der Gedanke des ‚Wir‘, in der die Individualleistung aufgeht, erscheint uns als Signal für die gesamte Schule der Würdigung wert. Alle einzelnen Schülerinnen und Schüler sind überdurchschnittlich gute MusikerInnen, alle sind aber auch hervorragende ‚Teamplayer‘, die sich musikalisch und weit darüber hinaus aktiv für die Schule einbringen. Wir sind stolz auf einen solchen Kurs und der Stober-Stiftung dankbar für die Würdigung solchen Engagements.“

    Die Preisträger/innen kommen aus folgenden Schulen:

    Eckenberg-Gymnasium Adelsheim
    Christophorus-Gymnasium Altensteig
    Melanchthon-Gymnasium Bretten
    Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium Hockenheim
    Helmholtz-Gymnasium Karlsruhe
    Moll-Gymnasium Mannheim
    Otto-Hahn-Gymnasium Nagold
    Hermann-Hesse-Gymnasium Calw
    Hebel-Gymnasium Pforzheim
    Gymnasium Neuenbürg
    Hohenstaufen-Gymnasium Eberbach
    Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Eppelheim
    Adolf-Schmitthenner-Gymnasium Neckarbischofsheim
    Goethe-Gymnasium Gaggenau
    Kepler-Gymnasium Freudenstadt

    Zwecke der Werner-Stober-Stiftung sind unter anderem die Förderung der Ausbildung sowie Anerkennung von Leistung und Kreativität in Schulen, Wissenschaft, Architektur und Kunst. Auch der handwerkliche Bereich, insbesondere die Holz-, Kunststoff- und Glasverarbeitung/-anwendung wird mit Zuwendungen, Stipendien oder mit Preisen gefördert.

    Die Musikpreise werden am Donnerstag, 22. Juni 2017 / 17:00 Uhr in Karlsruhe, in der Kleinen Kirche beim Marktplatz, von Johannes-Georg Voll, Vorstandsmitglied der Werner-Stober-Stiftung und von Regierungsschuldirektor Reiner Senger, Musikreferent im Regierungspräsidium Karlsruhe, im Rahmen eines Preisträgerkonzertes überreicht.

    Zur Preisverleihung laden wir Sie herzlich ein. Über eine Berichterstattung würden wir uns sehr freuen.

    Ansprechpartner im Regierungspräsidium Karlsruhe:

    RSD Reiner Senger
    Hebelstr 2
    76133 Karlsruhe
    Tel.: 0721 926 4447
    E-Mail: Reiner.Senger@rpk.bwl.de

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de


Pressesprecher

Uwe Herzel, Pressesprecher
Uwe Herzel
0721 926-4051

Stellvertretung


Irene Feilhauer
0721 926-6266 ​​​​​​​