Ausschnitt aus dem Plakat zur Ausstellung: Auf beigem Hintergrund steht groß in blau der Ausstellungstitel "Small but pretty" und darunter in schwarz und kleiner Südwind 2021/2022

SMALL BUT PRETTY

Südwind 2021/2022

48 + 62 Fotografinnen und Fotografen stellen aus

Laufzeit: 17.09. - 08.10.2021

Klein aber fein - so lautet das Motto dieser Fotoausstellung, mit der die vier süddeutschen BFF- Regionen als SÜDWIND im Regierungspräsidium Karlsruhe am Rondellplatz in den Herbst starten. 48 Fotografinnen und Fotografen zeigen freie, persönliche Arbeiten in kleinen charmanten Formaten.
 
Die Werke zeigen einen außergewöhnlichen Querschnitt vieler Genres, Kontrastierendes, Irritierendes, spannende neue Positionen sowie Experimentelles. Auf den kleinen Formaten werden die Besucherinnen und Besucher angeregt, sich den Werken für eine intensive Betrachtung zu nähern.

Die Fotografien der Wanderausstellung „Aufschlag“ setzen sich mit dem Thema „Zukunft“ auseinander. Die Umsetzung von „Future Perfect“ wird Sie überraschen.

Produziert wurde die Gesamte Ausstellung mit freundlicher Unterstützung durch WHITEWALL.

Die Ausstellung ist geöffnet von Montag bis Sonntag, 11:00 bis 18:00 Uhr, Eintritt frei.

Hochwertige Fotografien in ungesehenen Formaten

Die Ausstellung verspricht hochwertige Fotografien, neu und ungesehen - in großen und kleinen Formaten. Die Arbeiten zeigen einen außergewöhnlichen Querschnitt vieler Genres, Kontrastierendes, Irritierendes, spannende neue Positionen sowie Experimentelles – auch zum Thema Zukunft. Sie sind eingeladen, sich den Werken für eine intensive Betrachtung zu nähern.
Die Bilder können direkt von den Fotografen erworben werden können.

Die Ausstellung war zuvor in Düsseldorf zu sehen und wandert von Karlsruhe weiter nach München.

Wer steckt hinter „Südwind“?

Südwind ist der Zusammenschluss ürsprünglich der 3 südlichen BFF-Regionen Bayern, Baden-Württemberg und Hessen / Saarland / Rheinlandpfalz - diesmal erweitert um die BFF-Region NRW.
Ziel ist es, mit mehreren Regionen genügend kreative und organisatorische Resourcen zu bekommen - und da die Zielgruppen sich auf die unterschiedlichen Länder verteilen, können die aufwändig konzipierten, jurierten und produzierten Ausstellungen als Wanderausstellung mehr interessierten Besuchern zugänglich gemacht werden als nur in einer Region. Kosten reduzieren sich, die jeweilige Veranstaltung wird weniger aufwendig - wichtiger Aspekt, denn alles entsteht beim BFF im Ehrenamt.

Eindrücke von der Ausstellung