Pressemitteilung

Kick-Off-Veranstaltung zur Radschnellverbindung Heidelberg-Mannheim

​Presseeinladung / Veranstaltungshinweis 28. Juni 2018

Termin: Donnerstag, 12. Juli 2018
Zeit: 18.00 Uhr
Treffpunkt: Kongresshaus Stadthalle Heidelberg, Merian-Saal, Neckarstaden 24, 69117 Heidelberg

 
Sehr geehrte Damen und Herren,

das Regierungspräsidium Karlsruhe plant eine Radschnellverbindung zwischen Heidelberg und Mannheim. Dabei handelt es sich um ein Leuchtturmprojekt des Landes Baden-Württemberg. Ziel ist es, die Radschnellverbindung so umzusetzen, dass diese als Vorreiter zu einem modernen und innovativen Verkehrskonzept in Baden-Württemberg beitragen kann.

Das Projekt befindet sich in einem sehr frühen Planungsstadium, in dem die Öffentlichkeit frühzeitig eingebunden werden soll. Zum Start der Öffentlichkeitsbeteiligung findet für alle Interessierten eine öffentliche Kick-Off-Veranstaltung statt, im Rahmen derer das Regierungspräsidium Karlsruhe über den aktuellen Planungsstand und das weitere Vorgehen des Projektes informiert. Ziel der Veranstaltung soll außerdem sein, wichtige Akteure kennenzulernen und Themen zum weiteren Planungsverlauf ausfindig zu machen. Das Regierungspräsidium wird die Veranstaltung außerdem dazu nutzen, Anregungen zum weiteren Beteiligungsprozess aufzunehmen.


Zu dieser Veranstaltung sind Sie mit der Bitte um Berichterstattung herzlich eingeladen. Über eine zusätzliche Ankündigung der Veranstaltung in den nächsten Tagen würden wir uns sehr freuen.

Bürgerinnen und Bürger, die Fragen zu der Veranstaltung haben, können sich gerne per Mail über die Adresse

radschnellverbindung.ma-hd@rpk.bwl.de

 an das Regierungspräsidium wenden.

Weitere Informationen zur Maßnahme finden Sie auf der Homepage des Regierungspräsidiums unter www.rp-karlsruhe.de im Beteiligungsportal unter

„Aktuelle Straßenplanungen“ „Radschnellverbindung zwischen Heidelberg und Mannheim“.

Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
0721 926-4051 (Irene Feilhauer)
0721 926-6266 (Clara Reuß)
Pressestelle@rpk.bwl.de

Irene Feilhauer
Pressesprecherin
Clara Reuß
Stellvertretung