Pressemitteilung

Knotenpunkt Rastatt - Teilsperrung B 3-B 36 zwischen Berliner Ring und Knotenpunkt

Nach den Problemen mit der hydraulisch gebundenen Tragschicht (HGT) und der witterungsbedingten Verzögerung der Baumaßnahme im Februar dieses Jahres konnte der Verzug zwischenzeitlich wieder aufgeholt werden.

Bereits am Donnerstag, 5. April 2018, und damit vier Tage früher als bisher geplant, kann mit der Fahrbahnsanierung der B 3-B 36 in Fahrtrichtung Karlsruhe zwischen dem Berliner Ring und dem Knotenpunkt begonnen werden. Der Verkehr stadtauswärts muss dann über den Berliner Ring, die Rauenthaler Straße und Untere Wiesen bis zur B 462 umgeleitet werden.

Der Straßentunnel und die L 77a bleiben wegen der technischen Umrüstung noch mindestens bis Freitagnachmittag gesperrt. Somit werden auch hier die Arbeiten voraussichtlich früher als geplant fertig.
Die Umleitungsstrecke für die L 77a führt durch Rastatt über den Berliner Ring, die Baldenaustraße, den Rödernweg und die Zaystraße.

Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet für die Belastungen und Behinderungen um Verständnis.

Weitere Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen finden sich im Internet unter www.vm.baden-wuerttemberg.de und www.baustellen-bw.de.Die Verkehrslage in Baden-Württemberg – jederzeit und immer aktuell mit der „VerkehrsInfo BW“-App der Straßenverkehrszentrale Baden Württemberg. Weitere Informationen zum Thema Verkehr und den Link zum kostenlosen Download finden Sie unter https://www.svz-bw.de.

Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
0721 926-4051 (Irene Feilhauer)
0721 926-6266 (Clara Reuß)
Pressestelle@rpk.bwl.de

Irene Feilhauer
Pressesprecherin
Clara Reuß
Stellvertretung