Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Abteilung 4 »Pressemitteilung
RP Stuttgart,  Straßenwesen und Verkehr
  • Abteilung 4
    31.05.2017
    Fahrspurverlegung auf der Kupferbrücke im Zuge der B19 bei Kupferzell

    ​Aufgrund eines Schadens an einem tragenden Bauteil der Kupferbrücke im Zuge der B 19 bei Kupferzell sieht sich das Regierungspräsidium Stuttgart dazu veranlasst, eine Anpassung der Verkehrsführung auf dem Bauwerk vorzunehmen. Das Ziel hierbei ist es, den geschädigten Bereich vorsorglich verkehrlich zu entlasten.

    Diese Maßnahme soll einen ausreichend zuverlässigen Weiterbetrieb des Bauwerks aus dem Jahr 1935 ermöglichen, bis die endgültige Instandsetzung des Schadens erfolgt ist. Zu diesem Zweck werden die Fahrspuren der B 19 auf der Kupferbrücke in beiden Fahrtrichtungen verschmälert und der geschädigte Bereich wird abgebakt.

    Zeitgleich wird die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf dem Bauwerk auf 60 km/h reduziert. Die Markierungsarbeiten sollen abhängig von der Witterung in KW 23 nach den Pfingstfeiertagen erfolgen. Die Instandsetzung des Schadens ist in 2018 geplant.

    Das Regierungspräsidium bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für auftretende Einschränkungen.  Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.