Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Abteilung 4 »Pressemitteilung
RP Stuttgart,  Straßenwesen und Verkehr
  • Abteilung 4
    27.06.2018
    B 14 Kappelbergtunnel – Beginn der Arbeiten am zweiten Havariebecken
    Geschwindigkeitsbeschränkung im Tunnel und Sperrung des Standstreifens ab Tunnelende in Richtung Stuttgart voraussichtlich vom 29. Juni bis voraussichtlich 4. August

    ​Das Regierungspräsidium Stuttgart begann im Februar 2018 mit dem Bau des ersten von zwei Havariebecken am Kappelbergtunnel bei Fellbach. Diese Becken dienen dem Auffangen von Chemikalien und Löschwasser im Falle eines Brandes oder einer Havarie im Kappelbergtunnel.

    Zunächst wurde das östliche Becken gebaut und Leitungen verlegt. Jetzt werden die Schächte und Leitungen des westlichen Beckens gebaut.

    Während der Zeit von 29. Juni bis voraussichtlich 4. August 2018 wird vorerst nur der Standstreifen nach dem Kappelbergtunnel in Fahrtrichtung Stuttgart, auf einer Länge von ca. 100 m gesperrt. Ab der Einfahrt in den Tunnel gilt über die gesamte Bauzeit eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 60 Stundenkilometern. Zusätzlich ist ein zeitweiser Einzug des rechten Fahrstreifens notwendig. Dieser wird voraussichtlich
    3-4x für ca. 3 Tage andauern und außerhalb der Hauptverkehrszeiten zwischen 9.30 Uhr und 15.30 Uhr eingerichtet. Der Fahrstreifeneinzug beginnt an der Tunneleinfahrt.

    Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer um  Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

    Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden. Unter www.svz-bw.de liefern an verkehrswichtigen Stellen auf Autobahnen und Bundesstraßen installierte Webcams jederzeit einen Eindruck von der momentanen Verkehrslage.