Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Abteilung 5 »Pressemitteilung
RP Stuttgart, Umwelt
  • Abteilung 5
    25.06.2019
    Land fördert die Abwasserbeseitigung in Wüstenrot mit rund 600.000 Euro (Landkreis Heilbronn)
    Regierungspräsident Wolfgang Reimer: „Die Förderung von Abwassermaßnahmen ist uns ein großes Anliegen“

    ​Regierungspräsident Wolfgang Reimer hat heute Landesmittel in Höhe von 560.400 Euro für die Modernisierung der Kläranlage Neuhütten der Gemeinde Wüstenrot freigegeben. Mit den Zuwendungen wird in den Neubau einer Rechenanlage für die Kläranlage Wüstenrot-Neuhütten investiert. Die neue Rechenanlage soll verhindern, dass Schmutzstoffe in den Dachsbach gelangen. „Diese Maßnahme steht darüber hinaus auch im Zusammenhang mit einer geplanten Zentralisierung von vier Kläranlagen in der Gemeinde Wüstenrot“, erklärte Regierungspräsident Reimer anlässlich der Freigabe der Fördermittel. „Die Förderung von Abwassermaßnahmen ist uns ein großes Anliegen, dies stellt einen wichtigen Beitrag für den Gewässerschutz dar. Daher ist es gut, dass das Land den Kommunen hierbei finanziell unter die Arme greift.“

    Die Gesamtkosten der Baumaßnahmen belaufen sich auf rund 900.000 Euro. Die Baumaßnahmen sollen voraussichtlich Mitte 2021 abgeschlossenen werden.

    Das Land unterstützt mit seinem Förderprogramm im Bereich Abwasserbeseitigung Kommunen bei der Umsetzung kommunaler Abwassermaßnahmen. Im Regierungsbezirk Stuttgart stehen hierfür in diesem Jahr 22 Millionen Euro zur Verfügung.