Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Abteilung 7 »Pressemitteilung
RP Stuttgart, Schule und Bildung
  • Abteilung 7
    20.07.2017
    Schule und Bildung - 63 Schulleitungsbesetzungen im Regierungsbezirk Stuttgart zum Schuljahreswechsel
    RP Wolfgang Reimer: "Schulleiterinnen und Schulleiter setzen wesentliche Impulse für die Unterrichts- und Personalentwicklung und für eine gelingende Zusammenarbeit innerhalb der Schule. Ich sehe darin eine großartige wie anspruchsvolle Aufgabe."

    ​In diesem Jahr wechseln zum Schuljahresende an 63 der rund 2000 Schulen im Regierungsbezirk Stuttgart die Schulleitungen. Seit 2014 werden auch Vertreter der Schulen und der Schulträger in das Auswahlverfahren der neuen Schulleitungen eingebunden. Die Bewerber zeigen dabei, wie sie Unterricht analysieren und Lehrkräfte beraten, wie sie mit schwierigen schulischen Alltagssituationen umgehen und ihre Vorstellungen zur Unterrichts- und Schulentwicklung vermitteln können. Evaluationsergebnisse bestätigen den Mehrwert und Erfolg des neuen Auswahlverfahrens für neue Schulleitungen.

    Regierungspräsident Reimer gratuliert den neuen Schulleiterinnen und Schulleitern und wünscht ihnen viel Erfolg. „Gute Schulleiterinnen und Schulleiter sind die Voraussetzung für eine erfolgreiche Schule. Sie setzen Impulse für nachhaltige Steuerungsprozesse der Unterrichts- und Personalentwicklung und für eine gelingende Zusammenarbeit innerhalb der Schulgemeinschaft. So entsteht Schule für morgen. Ich sehe darin eine großartige wie anspruchsvolle Aufgabe.“

    Gerade in der aktuellen Diskussion über die Qualität von Unterricht wird die Bedeutung deutlich, die der Rolle der Schulleitungen beizumessen ist. Die Abteilungspräsidentin der Abteilung Schule und Bildung beim Regierungspräsidium Stuttgart, Claudia Rugart, verdeutlicht: "Qualität braucht Führung. Schulleiterinnen und Schulleiter tragen große Verantwortung für ihre Schule. Sie sind die Schlüsselpersonen für eine kohärente Schul- und Unterrichtsentwicklung.“

    Die Tätigkeit einer Schulleiterin und eines Schulleiters erfordert ein breites Spektrum an Kompetenzen; sie eröffnet zugleich den Handlungsspielraum für die Gestaltung von Schule und die Übernahme von Führungsverantwortung. Um geeignete Interessenten auf die Tätigkeit aufmerksam zu machen und sie in die Aufgabenfelder einzuführen, bietet das Regierungspräsidium regelmäßig Informationsveranstaltungen an. Zugleich werden die neuen Schulleiterinnen und Schulleiter in verschiedenen Lehrgängen professionalisiert und in ihrem neuen Tätigkeitsfeld begleitet.

    Anlage: 

    Übersicht der Schulen mit Schulleiterwechsel, aufgeschlüsselt nach Schulart (PDF, 48 KB)