Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Themenportal »Sicherheit »Katastrophenschutz
Einsatzübung, copyright: Regierungspräsidium Tübingen

Katastrophen- und Zivilschutz

Die Regierungspräsidien als höhere Katastrophenschutzbehörden leiten bei einer Katastrophe gemeinsam mit dem Innenministerium als Oberster Katastrophenschutzbehörde und den Landratsämtern und Stadtkreisen als Unteren Katastrophenschutzbehörden deren Bekämpfung ein.

Wann spricht man von einer Katastrophe?

§ 1 Abs. 2 Landeskatastrophenschutzgesetz bezeichnet eine Katastrophe als ein Geschehen, das Leben oder Gesundheit zahlreicher Menschen oder Tiere, die Umwelt, erhebliche Sachwerte oder die lebensnotwendige Versorgung der Bevölkerung in so ungewöhnlichem Maße gefährdet oder schädigt, dass es geboten erscheint, ein zu seiner Abwehr und Bekämpfung erforderliches Zusammenwirken von Behörden, Stellen und Organisationen unter die einheitliche Leitung der Katastrophenschutzbehörden zu stellen.

Beispiele für Katastrophen sind z. B. Naturereignisse wie Hochwasser, Orkane, Erdbeben aber auch schwere Unfälle auf der Straße, der Schiene, zu Wasser und in der Luft, Unfälle in einem Kernkraftwerk oder aber Anschläge (Terrorismus) mit atomaren, biologischen oder chemischen Waffen.

Welche Aufgaben haben die Katastrophenschutzbehörden bei einer Katastrophe?

Die Katastrophenschutzbehörden haben die Aufgabe, die Bekämpfung von Katastrophen vorzubereiten und durchzuführen, bei der vorläufigen Beseitigung von Katastrophenschäden mitzuwirken und die dafür notwendigen Vorbereitungsmaßnahmen zu treffen.

Die Regierungspräsidien sind die Höhere Katastrophenschutzbehörden. Oberste Katastrophenschutzbehörde ist das Innenministerium Baden-Württemberg, die Unteren Katastrophenschutzbehörden sind in den Landratsämtern und Stadtkreisen angesiedelt.

Welche Aufgaben haben die Regierungspräsidien außerhalb einer Katastrophe?

  • Aufsichts- und Unterstützungsfunktion für die nachgeordneten Behörden
  • Erstellung von Katastrophenschutzplänen und deren Fortschreibung auf der Ebene des Regierungspräsidiums
  • Sicherstellung der Arbeitsbereitschaft des Verwaltungsstabes
  • Durchführung von Übungen des Katastrophenschutzes
  • Mittelverteilung an die KatS-Einheiten des Bundes und des Landes Baden-Württemberg
  • Überwachung der Seveso-II-Richtlinie für Betriebe mit gefährlichen Stoffen
  • Planungen/Koordination im Bereich Zivile Verteidigung

Welche Aufgaben hat der Katastrophenschutzdienst?

Der Katastrophenschutzdienst besteht aus speziell ausgebildeten Einsatzkräften, welche die Vollzugsaufgaben im Katastrophenschutz ausüben.

Nach § 10 Abs. 1 des Landeskatastrophenschutzgesetzes werden nach Fachdiensten gegliederte Einheiten und Einrichtungen gebildet, die aus folgenden Bereichen bestehen:

  • Brandschutz, Technische Hilfe und ABC-Schutz
  • Sanitäts- und Betreuungsdienst
  • Wasserrettung
  • Veterinär

Zu diesen Fachdiensten gehören in den vier Regierungsbezirken die Feuerwehren, Arbeiter-Samariter-Bund, Bergwacht, Bundesverband Rettungshunde, Deutsche Lebensrettungsgesellschaft, Deutsche Rettungsflugwacht, Deutsches Rotes Kreuz, Johanniter-Unfall-Hilfe und Malteser-Hilfsdienst. Ergänzt wird der Katastrophenschutzdienst durch Amtshilfe der Bundeswehr, der Bundespolizei und dem Technischen Hilfswerk.

Notfallschutzbroschüren: Sicherheitsvorkehrungen bei Unfällen in Kernkraftwerken

Hier erhalten Sie grundlegende Informationen zu notwendigen Sicherheitsvorkehrungen bei Unfällen in Kernkraftwerken.

erweitern Zuständigkeit : Alle RP ‎(1)
MusternotfallplanStromausfall.pdfMusternotfallplan Stromausfall - Handlungsempfehlungen zur Vorbereitung auf einen flächendeckenden und langanhaltenden Stromausfall278 KB
erweitern Zuständigkeit : Freiburg ‎(3)
KKW_Faltblatt.pdfFaltblatt für beide Broschüren (Fessenheim + Breznau Leibstadt)751 KB
erweitern Zuständigkeit : Karlsruhe ‎(4)
KKW_ObrigheimNotfallschutz.pdfNotfallschutzbroschüre Kernkraftwerk Obrigheim692 KB
WAK_ITU_Erlaeuterung.pdfErläuternder Veröffentlichungstext zur Notfallschutzbroschüre WAK/ITU9 KB
erweitern Zuständigkeit : Stuttgart ‎(2)
16_s_KKW_NWH_Infoblatt.pdfNotfallschutz-Broschüre Neckarwestheim - Infoblatt53 KB