Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Abteilung 4 »Straßenbaumaßnahmen »B 294 Winden
B 294 Ortsumfahrung Winden
Titelbild B294 Winden

B 294 - Ortsumfahrung Winden

​Aktuelles

Der erste Bauabschnitt der Ortsumfahrung Winden im Elztal, ist fertig gestellt. Die Strecke wurde am Montag, den 21. September 2020 durch Steffen Bilger, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Winfried Hermann, Verkehrsminister von Baden-Württemberg, und Bärbel Schäfer, Regierungspräsidentin von Freiburg, feierlich eröffnet. 

Am 17.11.2015 fand der offizielle Spatenstich für die Ortsumfahrung Winden im Zuge der B 294 im Landkreis Emmendingen statt. Mit der Ortsumfahrung kann  die schwierige Engstelle in Oberwinden entschärft und die Anwohner können endlich nach sehr langer Wartezeit entlastet werden.

Die Ortsumfahrung Winden ist ca. 4,8 Kilometer lang. Die derzeitige B 294 wird in diesem Bereich von etwa 14.000 Fahrzeugen täglich benutzt.

 Das Projekt gliedert sich in dabei zwei Bauabschnitte:

- Bauabschnitt I: Ortsumfahrung Niederwinden
- Bauabschnitt II: Ortsumfahrung Oberwinden

Zuerst wurde mit dem Bauabschnitt I begonnen. Es wurden die Umgehungsstraße und verschiedene Bauwerke (z.B. Elzbrücke, Bahnüberführungen etc.) gebaut. Ebenso wurden landschaftspflegerische Ausgleichsmaßnahmen z.B. für die Zauneidechse oder die seltene Libellenart „Helmazurjungfer“ realisiert.

Danach folgt der Bauabschnitt II, der im Wesentlichen die Herstellung des Brandberg-Tunnels beinhaltet. Mit den Vorarbeiten für den Tunnel wurde im Jahr 2018 begonnen, der Tunnelanschlag war im September 2019.
Die Fertigstellung für den zweiten Bauabschnitt ist für 2024 geplant.



Wir informieren Sie hier regelmäßig über den Bauablauf und bitten für etwaige Behinderungen, die durch die Bauarbeiten entstehen könnten, um Ihr Verständnis.

Ansprechpartner - Nord

Referat 47.1

Daniel Haberstroh
EMail daniel.haberstroh@rpf.bwl.de