Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Öffentlichkeitsarbeit »Veranstaltungen / Ausstellungen
Pressestelle, VeranstaltungenVeröffentlichungen des Regierungspräsidium Freiburg

Veranstaltungen/Ausstellungen des Regierungspräsidiums Freiburg

  • Abteilung 5
    19.09.2017
    VERANSTALTUNG: Biosphären-Fest in Bernau am 8. Oktober 2017
    Veranstaltung
  • Abteilung 3
    06.09.2017
    SONDERKULTUREN – VERANSTALTUNG: „Das neue Düngerecht - Vorgaben und Lösungen für den Anbau von Sonderkulturen“ am 14. November 2017 in Freiburg-Tiengen. Zielgruppe: Wein-, Erdbeer-, Spargel- und Gemüsebaubetriebe sowie Multiplikatoren.
    Veranstaltung
  • Abteilung 3
    05.09.2017
    ACKERBAU - VERANSTALTUNG: „Das neue Düngerecht – was kommt auf die Landwirtschaft zu?“ am 09. November 2017 in Kirchen-Hausen. Zielgruppe: Ackerbau-, Grünland-, Tierhaltungs- und Biogasbetriebe sowie Multiplikatoren.
    Veranstaltung
  • 18.08.2017
    Tag und Nacht des offenen Denkmals
    Veranstaltung

    ​Eröffnungsveranstaltung zum Tag des offenen Denkmals und anschließende Nacht des offenen Denkmals am 09.09.2017 

    Am 9. September 2017 eröffnet die Landesdenkmalpflege gemeinsam mit der Evangelischen Landeskirche in Württemberg und der Stadt um 14 Uhr in Schwäbisch Hall den Tag des offenen Denkmals in der Kirche St. Michael. Ab 17 Uhr folgt dann die inzwischen schon etablierte Nacht des offenen Denkmals mit über 110 Programmpunkten. Sie sind herzlich eingeladen! 

    Einladung zur Eröffnung (PDF, 799 KB)
    Programm (PDF, 4.4 MB)

    Tag des offenen Denkmals am 10.10.2017

    Am 10. September findet der diesjährige Tag des offenen Denkmals statt. Das Motto lautet "Macht und Pracht". Zahlreiche, oft nicht zugängliche Denkmale öffnen ihre Türen. Nutzen Sie die Gelegenheit, die Denkmale in ihrer näheren oder auch ferneren Umgebung kennenzulernen!

    Leporello (PDF, 5 MB)
    Landesamt für Denkmalpflege
  • 13.06.2017
    VORTRÄGE: Flächeneffiziente Gewerbeentwicklung – Notwendigkeit und Herausforderung
    Veranstaltung

    Zunehmende Flächenengpässe bedrohen die Schönheit und den Artenreichtum unserer Landschaft und stehen vielerorts einem bedarfsgerechten Wohnungsbau und der örtlichen Gewerbeentwicklung entgegen. Bei größten Flächenkonkurrenzen stehen Unternehmen und Kommunen in unserer Region heute vor der großen Herausforderung innovative, flächeneffiziente und ressourcenschonende bauliche Lösungen zu entwickeln.
    Hierzu haben wir für den 10.05.2017 gemeinsam mit den Industrie- und Handelskammern im Regierungsbezirk Freiburg, der Handwerkskammer Freiburg und der Kammergruppe Südbaden/Freiburg der Architektenkammer Baden-Württembergs Referenten gewinnen können, die uns Beispiele aus der Planungspraxis von Kommunen und Unternehmen vorgestellt haben. 

    veranst-flaechen-gewerbeentwicklung-flyer.pdfVeranstaltungsflyer

    Die einzelnen Vortragspräsentationen haben wir hier für Sie zum Download bereitgestellt:

    PRAXISBERICHTE

    01-Rheinfelden Gewerbeflaechenentwicklung.pdf„Effiziente Gewerbeflächenentwicklung aus kommunaler Sicht“
    Vorgestellt von Herrn Klaus Eberhard, Oberbürgermeister der Stadt Rheinfelden

    02-Sto-Architektur-standortgebundene-gewerbeflaechenentwicklung.pdf„Standortgebundene Gewerbeflächenentwicklung am Beispiel der Firma Sto in Stühlingen“
    Vorgestellt von Herrn Prof. Jan R. Krause, Leiter strategisches Marketing der Firma Sto SE & Cu KGaA, Stühingen

    03-Ludwigsburg-erfolgreiche-Gewerbeflaechenentwicklung.pdf„Beispiele erfolgreicher Gewerbeflächenentwicklung in Ludwigsburg“
    Vorgestellt von Herrn Martin Kurt, Fachbereichsleiter Stadtplanung und Vermessung der Stadtverwaltung Ludwigsburg

    04-Sacker-Archtiketen-170508-Praesentation-LEWA-Masterplan.pdf„Erweiterung der Firma Lewa GmbH in Leonberg – der Masterplan als Basis für eine flächeneffiziente Standortentwicklung“
    Vorgestellt von Herrn Christopher Höfler, geschäftsführender Gesellschafter Sacker Architekten BDA, Freiburg ​
    Hinweis: Enthält Kommentare des Architekten. Zum Lesen bitte die Maus über der Graphik positionieren.