Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Stuttgart »Abteilung 4 »Pressemitteilung
RP Stuttgart,  Straßenwesen und Verkehr
  • Abteilung 4
    17.04.2020
    L 1025: Baugrunderkundungen an der Jagstbrücke in Heimhausen und an Stützwand bei Mulfingen (Hohenlohekreis)
    Vollsperrung der Jagstbrücke verlängert voraussichtlich bis Freitag, 24. April 2020 / Halbseitige Sperrung bei Mulfingen voraussichtlich erst ab Montag, 27. April 2020

    Das Regierungspräsidium Stuttgart führt seit Montag, 6. April 2020 Arbeiten zur Baugrunderkundung an der Jagstbrücke in Heimhausen durch. Seit Dienstag, 14. April 2020, ist die Jagstbrücke hierzu voll gesperrt. Durch unvorhersehbare Beeinträchtigungen hinsichtlich des Untergrunds verlängert sich der Untersuchungszeitraum und die damit verbundene Vollsperrung bis voraussichtlich Freitag, 24. April 2020, mindestens jedoch bis Mittwoch, 22. April 2020. Sobald die Untersuchungen abgeschlossen sind, wird die Vollsperrung wieder aufgehoben. Eine Umleitung ist bis dahin weiter vor Ort ausgeschildert.

    Die im Anschluss geplanten Arbeiten an der Stützwand vor Mulfingen nach dem Abzweig Simprechtshausen werden entsprechend um eine Woche verschoben. Die halbseitige Sperrung der Straße soll ab Montag, 27. April 2020, für insgesamt vier Tage erfolgen.

    Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die unvorhersehbaren Verzögerungen bei der Durchführung der Baugrunderkundungen.

    Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninfomationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.