Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Abteilung 2 »Referat 24 »Planänderungsverfahren B 311, Querspange zur B 30 bei Erbach
RP Tübingen: Recht, Planfeststellung

Bekanntmachung
"Aktuelles Planfeststellungsverfahren - Straße"

Planänderungsverfahren B 311, Querspange zur B 30 bei Erbach

Das Regierungspräsidium Tübingen hat auf Antrag der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Regierungspräsidium Tübingen, Straßenbauverwaltung des Landes Baden-Württemberg für das oben genannte Vorhaben ein Planfeststellungsverfahren eingeleitet.

Stand des Verfahrens:

Die Frist zur Abgabe von Einwendungen ist am 23.10.2018 abgelaufen. Sobald die Stellungnahmen der Vorhabenträgerin auf die vorgebrachten Einwendungen vorliegen, wird über die Durchführung eines Erörterungstermins entschieden.

Hinweis:

Die veröffentlichten Unterlagen dienen nur der Information.

  
  
  
Bekanntmachung_2018_09_10.pdfBekanntmachung vom 10.09.201818 KB
  
  
  
Deckblatt.pdfDeckblatt26 KB
Inhaltsverzeichnis.pdfInhaltsverzeichnis56 KB
Unterlage_1_1a.zip1.1a - Erläuterungsbericht167 KB
Unterlage_1_3.zip1.3 - UVP-Vorprüfung: Allgemeine Vorprüfung des Einzelfalls438 KB
Unterlage_12b.zip12b - Naturschutzfachliche Auswirkungen/Änderungen (Eingriffsregelung, FFH-Verträglichkeit, Artenschutz)2860 KB
Unterlage_14_1.zip14.1 - Übersicht der Grunderwerbspläne23433 KB

Hintergrund  

Ansprechpartner:

Referat 24

Jonas Letsch
Telefon 07071 757-3816
E-Mail jonas.letsch@rpt.bwl.de

Themenportal
Aktuelle Planfeststellungsverfahren