Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Tübingen »Abteilung 2 »Referat 25
RP Tübingen: Ärztliche und pharmazeutische Angelegenheiten
Teaser_Ref25.jpg

​Referat 25 - Ärztliche und pharmazeutische Angelegenheiten

Ärztliche Angelegenheiten

Aufgabe des Referats ist der Umwelt- und Gesundheitsschutz und die Überwachung der Einrichtungen nach dem Psychiatrie-Krankenhilfegesetz (PsychKHG). Im Bereich des Infektionsschutzes besteht landesweite Zuständigkeit. Das Referat übt zudem die Fachaufsicht über die Gesundheitsämter in den Landratsämtern des Regierungsbezirks

Über die nichtärztlichen Berufe im Gesundheitswesen und die sozialpflegerischen Schulen führt das Referat die Fach- und Ausbildungsaufsicht und stellt den Prüfungsvorsitz. 

​Pharmazeutische Angelegenheiten

Der Überwachungsauftrag des Referats umfasst zahlreiche Themen des Arzneimittelgesetzes, des Apothekengesetzes und des Betäubungsmittelgesetzes. Exemplarisch für die einzelnen Aufgaben, möchten wir an dieser Stelle die Überwachung von Apotheken und Krankenhausapotheken, die Überwachung klinischer Prüfungen von Arzneimitteln, des Verkehrs mit Betäubungsmitteln bei Ärzten und Apotheken sowie die Gewebeüberwachung nennen. Nähere Angaben finden Sie unter den jeweiligen Links.

Des Weiteren gehört die Überwachung nach dem Medizinproduktegesetz zu unseren Aufgaben. Einerseits überprüfen wir bei Herstellern, ob sie die rechtlichen Anforderungen für das Inverkehrbringen von Medizinprodukten erfüllen. Andererseits überwachen wir Betreiber und Anwender von Medizinprodukten; das sind insbesondere Krankenhäuser, Arzt- und Zahnarztpraxen, aber auch Pflegeheime oder Podologen. Hier überprüfen wir, ob sie die Medizinprodukte sicher anwenden und betreiben und bestimmungsgemäß keimarm oder steril zur Anwendung kommende Medizinprodukte, wie OP-Instrumentarium, ordnungsgemäß aufbereiten. Ein weiterer Baustein ist die Überwachung klinischer Prüfungen von Medizinprodukten.

Im Bereich der Ausbildung zum pharmazeutisch-technischen Assistenten/zur pharmazeutisch-technischen Assistentin sind wir für die Erlaubniserteilung zuständig.

Leitstelle für Arzneimittelüberwachung

Die Leitstelle Arzneimittelüberwachung Baden-Württemberg hat die zentrale landesweite Zuständigkeit für die Überwachung von ca. 270 pharmazeutischen Herstellern und Einführern, ca. 100 pharmazeutischen Unternehmen (ohne Herstellung- oder Einfuhrerlaubnis), ca. 100 Betrieben mit Großhandelserlaubnis, ca. 50 Prüflaboratorien und ca. 30 Wirkstoffhersteller. Hinzu kommen ca. 500 Einrichtungen, in denen Ausgangsstoffe humanen Ursprungs (z. B. Stamm- und Knorpelzellen sowie Blutprodukte) gewonnen werden. Der Arbeitsbereich umfasst sowohl Human- als auch Tierarzneimittel.

Eingeschlossen sind auch Gewebezubereitungen, für die eine Erlaubnis nach § 13 oder § 72 Arzneimittelgesetz notwendig ist.

Referatsleitung​

refl25.jpg

Dr. Michael Schmidt
Leitender Pharmaziedirektor
Telefon 07071 757-3260
EMail michael.schmidt@rpt.bwl.de

Stellvertretung

Dr. Gundi Schickle-Reim
Medizinaldirektorin
Telefon 07071 757-3287
EMail gundi.schickle-reim@rpt.bwl.de

Dr. Andrea Bihlmayer
Pharmaziedirektorin
Telefon 07071 757-3264
EMail andrea.bihlmayer@rpt.bwl.de